Lesetipps -

Lesetipp Zertifizierte Qualitätsmanagementsysteme im Krankenhaus

Die ISO 9001 wurde als Instrument zur Qualitätssicherung entwickelt und wurde seither regelmäßig überarbeitet und angepasst. Nun gibt die fünfte Revision des Leitfadens „Zertifizierung im Krankenhaus nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN 15224:2017“ weitere Umsetzungsunterstützung für Krankenhäuser.

Prof. med. Heike A. Kahla-Witzsch, Fachärztin für Urologie und ärztliches Qualitätsmanagement sowie Risikomanagement, erklärt im vorliegenden Buch, wie die Umsetzung der Norm DIN EN 15224:2017 im Krankenhaus funktionieren kann. Dabei wendet sie sich in ihrem Buch „Zertifizierung im Krankenhaus nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN 15224:2017“ sowohl an Leser mit als auch ohne Normenvorkenntnisse.

Die Norm sorgt nur für den Rahmen

Dass das Qualitätsmanagement heutzutage aus deutschen Krankenhäusern nicht mehr wegzudenken ist, steht außer Frage. Ob es jedoch sinnvoll ist die Normenanforderungen eins zu eins auf die eigene Einrichtung zu übertragen, ist eine andere Frage. Laut der Autorin richte sich die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems ( QM-System) in einer Klinik nach bestimmten Kriterien. Dazu zählen u.a.

  • die Erfordernisse,
  • die besonderen Ziele,
  • Größe und Struktur,
  • Patientenerwartungen,
  • Erwartungen zuweisender Ärzte sowie
  • die Erwartungen der Nachsorgeeinrichtungen.

Außerdem sei der Aufbau eines guten QM-Systems sehr arbeitsintensiv, was zu einer größeren Belastung der Mitarbeiter führen könne. Kahla- Witzsch betont daher in ihrem Vorwort, dass die in ihrem Buch aufgeführten Beispiele lediglich als Anregung zu verstehen seien und die DIN EN ISO sinnvoll auf die eigene Klinik anzuwenden wäre.

Die eigene Norm für Gesundheitseinrichtungen

Warum gibt es eigentliche die DIN EN ISO 9001:2015 und die DIN EN 15224:201? Worin liegt genau der Unterschied? Der Unterscheid sei darin zu erklären, dass die ISO 9001 ursprünglich als Instrument zur Qualitätssicherung der globalen Rüstungsindustrie entworfen und seitdem regelmäßig angepasst werde, die DIN EN 15224:2012 im Jahr 2012 hingegen sei als unabhängige Norm für Einrichtungen der Gesundheitsversorgung entworfen worden. Mit der neuerlichen Anpassung der DIN EN ISO 9001:2015 musste somit auch die DIN EN 15224:2017 angepasst werden, was zu der Neuauflage diese Ratgebers führte.

Elf Kapitel geballtes Normenwissen

Das Buch ist unterteilt in elf Kapitel, die

  • eine Einführung geben,
  • die Anforderungen definieren,
  • die Aspekte für die Gestaltung eines QM-Systems berücksichtigen,
  • die Aufgaben und Verantwortlichkeiten des QM-Systems beschreiben,
  • die Vorgaben an die Planungsaktivitäten definieren,
  • Nützliches aus den verschiedenen Kapiteln zusammenfassen,
  • Anforderungen an die Leistungserbringung festlegen,
  • Leistungen bewerten,
  • Verbesserungen, den Umgang mit Fehlern und Korrekturmaßnahmen aufgreifen sowie
  • wichtige Fragen (siehe Anhang) einzelnen Kapiteln zuordnen.

Die Autorin vermittelt die Inhalte ihres Leitfadens anhand grau hinterlegter Beispiele, Aufzählungen, Schaugrafiken und Tabellen und fasst auf rund 200 Seiten das Wichtigste zusammen.

 

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen