Reha kompakt -

Symposium „Wirksamkeit der Rehabilitation im Focus“

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung im Gesundheitswesen bemängelte im Jahr 2014 die Wirksamkeit von Rehabilitation in Deutschland. Im Rahmen des 3. Focus Rehabilitation, am 12. Oktober 2018 in Ulm, soll die Wirksamkeit daher aus Sicht der Wissenschaft beleuchtet werden. Vertreter von Kranken- und Rentenversicherung beantworten im Anschluss die Frage, was die Erkenntnisse für ihre Arbeit bedeuten.

Themenseite: Reha kompakt

Bereits zum dritten Mal richtet das Institut für Rehabilitationsmedizinische Forschung an der Universität Ulm (IFR Ulm) das Symposium „Focus Rehabilitation“ aus. Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung steht die Wirksamkeit von Rehabilitation in Deutschland. Ausschlaggebend für die Themenfindung war ein Gutachten des Sachverständigenrats zur Begutachtung im Gesundheitswesen.

Vor der Mittagspause widmen sich Forscher aus Ulm und Bielefeld der Frage, wie die Wirksamkeit von Rehabilitation untersucht werden kann. Prof. Dr. Franz Porzsolt, Vorstandsvorsitzender des Institute of Clinical Economics in Ulm, stellt u.a. die Frage, ob die 40 Jahre alten Forderungen der Epidemiologen Sir Cochrane und Sir Bredford Hill „Can it work? Does it work? Is it worth it?“ in der Rehabilitation angewandt werden können.

Andreas Schmöller, Fachbereichsleiter Rehabilitations- und Pflegemanagement der AOK Baden-Württemberg, und Juan Victor Coseriu-Pisani, Abteilungsleiter Sozialmedizinischer Dienst / Rehamanagement der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, erbringen die Transferleistung: Was bedeuten die Erkenntnisse aus der Rehaforschung zur Wirksamkeit für Kranken- und Rentenversicherungen?

Das dritte Symposium „Focus Rehabilitation“ findet am 12. Oktober 2018 von 10 bis 14 Uhr in der Villa Eberhardt der Universität Ulm statt. Den Flyer inkl. Anmeldeformular finden Sie auf der Website des IFR Ulm. Anmeldefrist ist der 24. September.

© hcm-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen