Gesundheitswirtschaftskongress 2021 Wie sieht die Zukunft der deutschen Gesundheitswirtschaft aus?

Der Gesundheitswirtschaftskongress 2021 steht an. Das zweitägige Event im September soll die aktuellen Themen aufgreifen, die die Zukunft des bedeutenden Wirtschaftsbereichs bestimmen werden.

Prof. Dr. Hein Lohmann, hier beim Entscheider Event 2020, ist der Präsident des diesjährigen Gesundheitswirtschaftskongress. – © HCM

Besonders an das Management  und Unternehmen richtet sich der Gesundheitswirtschaftskongress auch in diesem Jahr. Insgesamt rund 40 Sessions sind am 21. und 22. September in Hamburg geplant. Der Fokus der teilvirtuellen Veranstaltung richtet sich auf eine erste Rückschau auf die vergangenen Ereignisse und die Entwicklung von Perspektiven für die Zukunft. Eröffnet wird der Kongress mit einer Session zur Fragestellung: „Nach der Corona-Krise und vor der Bundestagswahl: Gesundheitswirtschaft – quo vadis?“

Breites Themenspektrum

Bei dem Rahmenprogramm mit fast 200 Referentinnen und Referenten werden verschiedenste Themen und Diskussionen aufgegriffen. Dabei stehen v.a.  Diskussionen und Austausch zwischen den Unternehmen im Vordergrund. Zu den thematischen Highlights zählen u.a.: 

  • Krankenhausfinanzierung nach der Corona-Krise: Alimentierung der Institutionen oder Weiterentwicklung der leistungsbezogenen Vergütung? (21. September ab 17.30 Uhr)
  • Gesundheitswirtschaft nach der Krise: Wachstumsmotor oder Sanierungsfall? (22. September ab 11 Uhr)
  • Female Empowerment: Mit Netzwerken zum Erfolg? (22. September ab 14 Uhr)
  • Staat im Regelungsfieber: Paragrafen – Segen oder Fluch? (22. September ab 16 Uhr)

Zum ersten Mal wird es dieses Jahr auch einen Startup-Contest geben. Ein Expertengremium sucht ausgewählte Jungunternehmen aus, die auf dem Kongress prästentiert werden sollen. Das Gremium besteht aus dem Leiter Dr. Christian Stoffers , Dr. Christian Heitmann , Dr. Nicolas Krämer , Prof. David Matusiewicz und Henrik Mencke .

Die Anmeldung zur Präsenzveranstaltung in Hamburg und Infos zu  den virtuellen Eventteilen finden Sie hier.