Fort- und Weiterbildung -

Parkgespräche im Münsterland „Wie kann das Image der Pflege in der Gesellschaft nachhaltig verändert werden?“

Die Parkgespräche im Münsterland wurden im letzten Jahr mit der Übergabe des erarbeiteten Strategiepapiers an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn abgeschlossen. Bei der diesjährigen Veranstaltung der WiBU-Gruppe vom 12. bis 13. Juni soll der Dialog mit den Betreibern fortgeführt werden.

Themenseite: Fort- und Weiterbildung

Die Veranstaltung richtet sich an Vorstände und Geschäftsführer der privaten und kommunalen Träger sowie der Träger der Wohlfahrtsverbände, die die Zukunft der Pflegewirtschaft nachhaltig sichern möchten. Gemeinsam sollen Maßnahmen aufgestellt werden, die wie im letzten Jahr der Politik mit der Bitte um Unterstützung und Förderung unterbreitet werden. Die Veranstaltung ist dabei geprägt von moderierten Gesprächen und Workshops an gemischten, runden Tischen.

Der Bundestagsabgeordnete Albert H. Weiler erläutert die konkreten Ergebnisse und Forderungen aus den Parkgesprächen 2018 und wird im Anschluss dazu Stellung nehmen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn berichtet über weitere Ergebnisse aus laufenden Aktionen der Bundesregierung.

In den anschließenden Diskussionsrunden werden auch dieses Jahr wieder namhafte Referenten aus der Pflegewirtschaft wie

  • Christine Becker, stellvertretende Bundesvorsitzende DVLAB e.V.,
  • Peter Wawrik, Geschäftsführer Wawrik-Pflege-Consulting,
  • Hannelore Rexroth, Geschäftsführerin Agaplesion Markus Diakonie gGmbH, und
  • Daniel Schuster, Geschäftsführer ProCurand Unternehmensgruppe,
 

zum Austausch und Diskutieren anregen. Die Ergebnisse werden am Ende zusammengefasst. 

Weitere Informationen, sowie die Online-Anmeldung sind über die Website der WiB-Gruppe einsehbar.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen