Telemedizin -

Die besten deutschen Innovationen für eine digitale Welt

Die Initiative "Deutschland – Land der Ideen" hat 100 Preisträger im Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" gekürt. Unter dem Motto "Stadt, Land, Netz!" wurden in diesem Jahr Projekte ausgezeichnet, die sich mit den Herausforderungen einer digitalen Welt auseinandersetzen.

Themenseite: Telemedizin

"Die 100 ‚Ausgezeichneten Orte‘ zeigen, wie vielfältig die Menschen den digitalen Wandel hierzulande gestalten: Mit innovativen E-Health-Projekten, Ideen für ‚Smart Living‘ oder Bildungsprojekten, die vielen Menschen die digitale Teilnahme ermöglichen", sagt Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie und Vorsitzender der Initiative Deutschland – Land der Ideen.

Die Gewinner

Zu den prämierten Projekten gehört eine neue Technologie, die mit Hilfe von Musik Störgeräusche bei Tinnitus-Patienten lindert. Mit ihr werden die überaktiven Nervenzellen im Hörzentrum ausgebremst, die dem Gehirn den störenden Ton vorgaukeln. Tinnitracks der Firma Sonormed filtert aus der Musik die Tinnitus-Frequenz heraus, die der Patient zuvor online angeben muss – ebenso wie seine Lieblingslieder, die dann tontechnisch bearbeitet werden. Das Klinikum Oldenburg hat zusammen mit IQmed ein Telemedizin-Netzwerk aufgebaut. Ein kleines Gerät überträgt über Kommunikationswege wie Satellit oder Mobilfunk Vitaldaten einer Person sowie hochauflösende Audio- und Videosequenzen an das Klinikum. Dort können die Ärzte dann eine Diagnose stellen und geeignete Maßnahmen veranlassen. Ein weiteres gekürtes Projekt ist HumanX, das mit modernen 3-D-Druckern auf Basis bildgebender Verfahren wie CT oder MRT dreidimensionale anatomische Modelle von Organen herstellt. Mit ihnen sollen besonders schwierige chirurgische Eingriffe besser geplant werden können. Sie eigneten sich außerdem zum Training für den medizinischen Nachwuchs, heißt es.

Für Studierende ist außerdem die Online-Plattform des Instituts für Klinische Anatomie der Universität Tübingen gedacht, über die sich die Lernwilligen in einen digitalen Operationssaal zuschalten und Lehrveranstaltungen von erfahrenen Chirurgen verfolgen können. Fragen der Teilnehmer werden sofort im Live-Chat beantwortet.

"Deutschland – Land der Ideen" ist die Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), und gefördert durch Deutsche Bank. Von Juni bis Ende des Jahres werden die Projekte in einzelnen Veranstaltungen vorgestellt. Im Herbst 2015 wählt die Öffentlichkeit per Online-Abstimmung den Publikumssieger.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen