Import -

Fachtagung Technik im Krankenhaus am 17. und 18. September 2019 Wert schöpfen

Die Projektwirtschaft prägt Deutschland wie kein anderes Land. Der durchschnittliche Anteil unserer Projekttätigkeit liegt bei über 40 Prozent mit steigender Tendenz. Aus erfolgreich umgesetzten Projekten schöpft unsere Volkswirtschaft beachtliche Werte – mehr als eine Billion Euro. Höchste Zeit also, dieses strategisch so wichtige Instrumentarium ernst zu nehmen.

Themenseite: FKT

Die Fachtagung Technik im Krankenhaus am 17. und 18. September im Wissenschaftspark Gelsenkirchen wird Projektmanagement als Methode für das Empowerment aus verschiedensten Blickwinkeln beleuchten. Experten und Praktiker zeigen hier nicht nur wirksame Tools und Vorgehensweisen, sondern anhand vieler erfolgreich umgesetzter Maßnahmen, wie professionell betriebene Veränderungs- und Entwicklungsprozesse unsere Häuser und andere Gesundheitseinrichtungen voranbringen. Die Technik ist davon fast immer betroffen und oft auch als Vermittler gefordert.

Die Projektarbeit werde weiter zunehmen, so der Ehrenvorsitzende der GPM Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement, Reinhard Wagner. „Projekte und Projektmanagement werden mehr und mehr zur Routine der Aufgabenbearbeitung und damit zur Basisanforderung für Führungskräfte wie Mitarbeiter in allen Bereichen der Gesellschaft.“ In innovativen, software- oder serviceintensiven Bereichen der Projektarbeit setzen sich dabei immer stärker agile Projektmanagementmethoden durch. Projektverantwortliche betrachten damit einen kürzeren Pla­nungshorizont und können sich somit schneller auf veränderte Rahmenbedingungen oder Anforderungen an das Projekt einstellen. Dazu mehr auf der Gemeinschaftsveranstaltung der Fachvereinigung Krankenhaustechnik (FKT) und der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Krankenhaustechnik (WGKT).

Dabei bleiben

Dass Projektbeteiligte oft in einer für sie schwierigen Matrix agieren, ist aus Sicht von Contilia-Geschäftsführer Martin Blasig eine Gefahr für den Projekterfolg. Mehr noch als die allerorten knappen Geldmittel. Blasig wird erörtern, warum Durchhaltevermögen, Nachhaltigkeit und Controlling für Projekte besonders wichtig sind. Wie man aus dem oft anzutreffenden Prinzip DDDP (Do, Do, Do, Panic) die weit effektivere Handlungsmaxime PDAC (Plan, Do, Check, Act) macht, führt Diethelm von der Heyde aus. Denn: Mit steigender Transparenz sinkt der Stress bei der Arbeit. Von der Heyde schildert die Einführung eines zentralen Aufnahme- und Belegmanagements bei der Katholischen Hospitalvereinigung Ostwestfalen mit anschließender Digitalisierung – ein Prozess, der nicht nur die Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit verbessern, sondern Abläufe enorm beschleunigen konnte.

Der Tornadopilot Ralph Eckhardt wird auf der Fachtagung Technik im Krankenhaus zeigen, wie Tools aus der Luftfahrt Kliniken sicherer machen. Der renommierte Krankenhausarchitekt Linus Hofrichter erörtert, wie Bauvorhaben zeitlich und finanziell im Rahmen bleiben, der Projektlotse Olaf Hinz zeigt, wie heterogene Teams wirksam gesteuert werden. Außerdem geht es in Gelsenkirchen um Software für das Projektmanagement, die Risiken und Nebenwirkungen von CAFM sowie Effizienz in der Medizintechnik. In Workshops werden verschiedenste technische Themen bearbeitet.

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen