Informationstechnik -

IT-Security Warum Hacker Angriffe starten

Immer wieder kommt es zu Hacks auf kritische IT-Systeme wie zuletzt in der Uniklinik Düsseldorf. Aber wer sitzt hinter dem Bildschirm und was treibt die Community bei ihren Cyberangriffen an? Eine Studie hat das nun untersucht.

Topic channels: Datenschutz & Datensicherheit und Informationstechnik

Wer sich Hacker vorstellt, sieht i.d.R. einen jungen Mann im schwarzen Kapuzenpulli im abgedunkelten Zimmer sitzen. Nur das Gesicht wird vom schwachen Leuchten des Bildschirms erhellt. Dass es sich dabei um eine Klischeevorstellung aus Krimis handelt, zeigt der Zusammenschluss HackerOne. Die Plattform verbindet Hacker, Cybersecurity-Forscher und Unternehmen, um Sicherheitslücken aufzudecken und zu beheben. Im "Hacker Report 2020" haben sie 3.150 Mitglieder aus über 120 Ländern u.a. befragt, wie sie zum Hacken kamen und was sie dabei antreibt.

Websites beliebtes Angriffsziel

Über 80 Prozent der Befragten sind unter 34 Jahre alt und der Anteil der weiblichen Hacker steigt kontinuierlich (aktuell 10 Prozent). Das beliebteste Angriffsziel für Hacker sind Websites (71 Prozent). Beigebracht haben sich die meisten ihre Fähigkeiten selbst (43 Prozent) und ein Viertel hat es von Kollegen gelernt. 59 Prozent der Umfrageteilnehmer starten Cyberangriffe in ihrer Freizeit und wollen dabei v.a. ihre Skills auf die Probe stellen (68 Prozent), Geld verdienen (53 Prozent, Hinweis: Mehrfachnennungen waren möglich) und/oder neue Techniken lernen (51 Prozent).

Hacker als Mitarbeiter

Ob es beim Geld um die Erpressung von Unternehmen oder Belohnungen für die entdeckten Sicherheitslücken geht (sog. "Bug Bounties"), ist jedoch nicht klar. 22 Prozent sind sogar als Vollzeithacker angestellt. Denn immer mehr Unternehmen beschäftigen die "Berufsgruppe" in der eigenen IT-Security. Ein viertel der Community-Mitglieder will Gutes mit Angriffen bewirken, um das Internet sicherer zu machen.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen