Auszeichnungen & Awards -

Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz Vorsitzende erhält Bayerischen Verdienstorden

Die Generaloberin und Vorstandsvorsitzende der Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz e.V., Edith Dürr, wurde für ihren Einsatz im Gesundheits- und Pflegewesen geehrt.

Themenseite: Auszeichnungen & Awards

Edith Dürr war am 27. Juni 2018 eine von 33 Frauen, der der Bayerische Verdienstorden verliehen wurde. Insgesamt ehrte der Freistaat in diesem Jahr 64 Persönlichkeiten, die sich u.a. in Wissenschaft, Gesellschaft, Kultur, Kirche und Ehrenamt für das Land einsetzen.

Dürr, die seit 2006 Generaloberin der Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz e.V. ist, freute sich über die Auszeichnung: „Es ist natürlich eine ganz besondere Ehre, die mir mit dem Bayerischen Orden zuteil geworden ist. Für mich ist diese Auszeichnung eine Motivation und Verpflichtung, mich weiterhin für die Belange der Pflege und Pflegefachkräfte einzusetzen.“

Neben ihrer Aufgabe als Generaloberin bekleidet Dürr den Posten der Vorsitzenden des Verbandes der Schwesternschaften vom Bayerischen Roten Kreuz, ist Vize-Präsidentin des Verbandes der Schwesternschaft vom Deutschen Roten Kreuz und Vorsitzende des Bayerischen Landespflegerats (BLPR). Dieser fördert die Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege sowie die Kindergesundheitspflege und Kinderkrankenpflege im Freistaat.

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen