Aus der Branche -

Gesundheitsversorgung VKD warnt vor Insolvenzwelle an Kliniken

Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) warnt in einer aktuellen Stellungnahme vor einer Pleitewelle, die Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung haben wird.

Die Einnahmedefizite der Krankenhäuser sind deutschlandweit inzwischen existenzbedrohend, sagt der VKD, damit sei die flächendeckende medizinische Gesundheitsversorgung in Gefahr. Der VKD mahnt eine schnelle und nachhaltige Unterstützung für die Kliniken an. Im Coronajahr 2020 mussten bereits rund 20 Krankenhäuser schließen, sagt der Verband und vermutet, dass es noch mehr werden. Wörtlich heißt es in der Stellungnahme: "Dabei wird es nicht bleiben. Die Insolvenzwelle rollt weiter."

Halbherziger Schutzschirm

In der Stellungnahme wirft der VKD der Politik in Bund und Ländern vor, die beunruhigenden Zahlen zu kennen, der Schutzschirm des Bundes sei aber halbherzig und nicht geeignet, diese Situation zu entschärfen.

"Wir müssen uns fragen: Was ist das Ziel? Geht es, da Krankenhausplanung vielfach nicht funktioniert, jetzt um Strukturveränderungen durch Pleiten? Ist inzwischen die Linie sogenannter Experten, die 300 Krankenhäuser für ganz Deutschland für ausreichend halten, die offizielle Politik? Jüngste Umfragen, sogar Versichertenbefragungen der AOK, haben ergeben, dass die Bürger eine flächendeckende Versorgung mit Krankenhäusern wollen", sagt VKD-Präsident Dr. Josef Düllings.

Appell an die Politik

Krankenhäuser, psychiatrischen Kliniken und Rehakliniken werden dieses Jahr noch pandemiebedingt erhebliche Einnahmeausfälle haben, prognostiziert der VKD und das werde sich definitiv negativ auf die Versorgung der Patienten auswirken.

"Setzen Sie sich für Ihre Kliniken ein!“

VKD-Präsident Dr. Josef Düllings

VKD-Präsident Düllings appelliert an Bundes- und Landtagsabgeordnete: "Lassen Sie sich in den Kliniken Ihrer Wahlkreise im Detail dazu informieren und setzen Sie sich für Ihre Kliniken ein. Etwas anderes würden die Bürgerinnen und Bürger nicht verstehen. Fühlen Sie sich Ihren Wählern verpflichtet, die ihr Krankenhaus vor Ort nicht verlieren wollen."

Krankenhäuser seien laut VKD nicht nur wesentlich für die Gesundheitsversorgung, sondern auch als Arbeitgeber, Steuerzahler und Ausbildungsplatz für viele Berufe.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen