Desinfektion Viruzides Desinfektionsspray mit verbesserter CO2-Bilanz

Das Breitspektrum-Desinfektionsspray von Vesismin und Honeywell desinfiziert und spart zusätzlich CO₂-Emissionen ein.

Ein Sprühfläschchen vor dunklem Hintergrund.
Für die Desinfektion wird die Aerosolanwendung genutzt. – © Vesismin

Die Desinfektion von Oberflächen und medizinischen Geräten ist für die Eindämmung von Covid-19 weiterhin unerlässlich. Im Krankenhaus- und Pflegebereich kommen oft sprühbare Desinfektionsmittel zum Einsatz. Sie erlauben eine kontaktlose Desinfektion und erreichen auch schwer zugängliche Flächen. Viele handelsübliche Produkte sind allerdings nicht besonders umweltschonend.

Das auf Krankenhaushygiene spezialisierte Unternehmen Vesismin nutzt deshalb das Solstice-Treibmittel HFO-1234ze für sein Breitspektrum-Desinfektionsspray NDP Air Total + Green CE. Die patentierten Solstice-Treibmittel kommen in Aerosolanwendungen zum Einsatz, um Infektionsschutz, Patientensicherheit und Umweltbilanz zugleich zu verbessern. Durch die von Honeywell entwickelte Hydrofluorolefin (HFO)-Technologie wurde bis 2021 das Äquivalent der CO₂-Emissionen von 30,3 Millionen Haushalten eingespart.

Das gemeinsam entwickelte Produkt wird in Krankenhäusern und Pflegeinrichtungen eingesetzt und tötet Krankenhauskeime sowie lipophile Viren ab.