Fit für die Zukunft Veranstaltung zeigt Perspektiven für Kliniken auf

Wer sich als Krankenhaus dem Patienten gegenüber zukunftsfähig und modern präsentieren will, muss seine Unternehmenskultur entsprechend anpassen. Wie das z.B. in den Bereichen Architektur und Kommunikation geht, erfahren die Teilnehmer am 27. Oktober in Bad Driburg.

Fit für die Zukunft: Wie Krankenhäuser sogenannte „Future Fitness“ erreichen, erfahren Sie auf einer Veranstaltung des CareTRIALOGS im Oktober in Bad Driburg. – © dehweh (Fotolia.com)

Deutschland im Jahr 2050: Alt, krank, teuer! So heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung „Fit4Future – Perspektiven für Kliniken“ des CareTRIALOGS. Möchten sich Einrichtungen des Gesundheitssystems auf die Alterung der deutschen Gesellschaft einstellen, erfordert das aktives Handeln – denn es könnten ungeahnte Schwierigkeiten in der Finanzierung und Sicherung der Versorgung drohen.

Angesichts des demografischen Wandels steht den Einrichtungen im Gesundheitswesen ein Wandel in der Unternehmenskultur bevor. Sie müssen sich für die Zukunft wappnen und „Future Fitness“ entwickeln. Wie das mitunter funktioniert ist Thema von „Fit4Future – Perspektiven für Kliniken“. Die Tagung verspricht zu thematisieren, wie man zukünftig mit der „Schnittstelle zum Kunden“, zum kranken Patienten, richtig umgeht und dabei sowohl medizinisches Fachwissen, Empathie und Achtsamkeit nicht zu kurz kommen. Außerdem braucht es eine neue Personalstrategie, die dem Paradigmenwechsel in der Wertigkeit von Arbeits- und Privatleben gerecht wird.

Los geht es am 27. Oktober um 9.30 Uhr mit einer Begrüßung durch Alexander Schunicht vom Knappschaftskrankenhaus Bad Driburg (Veranstaltungsort) und einem Grußwort von Dr. Josef Düllings, VKD Präsident und Autor sowie Mitherausgeber des Buches „Fokus Führung“ ( HCM berichtet darüber in der September-Ausgabe). Anschließend wird es u.a. um das Thema Social Media mit Martin Schleicher ( HCM-Social-Media-Experte) und Architektur im Gesundheitswesen mit Prof. Stephan Wehring gehen.

Anmeldungen sind unter kommegerne@caretrialog.de möglich. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen. Ansprechpartnerin ist Tanja Ehret.