Klinik -

Uniklinik Köln gewinnt IT-Innovationspreis 2013

Die Universitätsklinik Köln hat den IT-Innovationspreis des Deutschen Pflegerates und der Easysoft GmbH gewonnen. Das webbasierte Training zur Dekubitusprophylaxe besaß den höchsten Innovationsgrad, so die fünfköpfige Jury aus Pflegeverbänden und Wissenschaft. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am 7. Juni auf dem Hauptstadtkongress verliehen.

Um den DNQP-Expertenstandard für die 2.500 Pflegekräfte am Klinikum zu implementieren, wurde innerhalb eines Jahres das neusten pflegewissenschaftliche Wissen mit Praxisbeispielen über das Internet vermittelt und überprüft. Das Bildungszentrum umging damit den hohen organisatorischen Aufwand von flächendeckenden Präsenzschulungen. Besonders gefiel der Jury, dass dadurch die Weiterbildungskosten um mehr als ein Drittel gesenkt wurden.

"Angesichts des Mitarbeitermangels und der hohen Arbeitsbelastung der Pflegekräfte ist es heute entscheidend, die knappen Ressourcen sinnvoll und effizient zu nutzen", so DPR-Präsident Andreas Westerfellhaus. Easysoft-Geschäftsführer Andreas Nau ergänzt: "Die Idee des Innovationspreises ist, dass erfolgreiche Projekte bekannt werden und sich Pflegeeinrichtungen austauschen und voneinander profitieren". So würde die Arbeitsqualität gesteigert bei gleichzeitig organisatorischer Entlastung.

So erhielt die Kranken- und Pflegeschule des Klinikums Itzehoe den zweiten Preis für ihren Skill-Lab-Simulator, in dem E-Learning und Praxistransfer eng verzahnt sind. Weitere Preisträger sind die Bildungsakademie des Luisenhospitals Aachen und die Krankenpflegeschule des städtischen Klinikums Dessau.

http://www.easysoft.info/innopreis2013.html

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen