Lesetipps -

Lesetipp Über Innovation und Transformation

Welche strategische Positionierung ist für ein Unternehmen interessant und welche Innovationsprozesse lassen sich daraus entwickeln? Das sind Fragen, die das neue Buch von Martin Kaschny und Matthias Nodeln beantwortet. Ein Buch für Manager, die auf der Suche nach einer strukturierten Innovationsstrategie sind.

Das Buch „Innovation and Transformation. Basics, Implementation and Optimization von Martin Kaschny und Matthias Nodeln behandelt die Voraussetzungen und Aufgaben des Innovationsmanagements. Die erfolgsentscheidende Themen werden anhand eines sechsstufigen Transformationszykluses angesprochen. Themen, die sich stärker auf nachgelagerte Bereiche des Innovationsmanagements auswirken, werden als erstes behandelt. Es wird erklärt, wie die einzelnen Elemente des Transformationszyklus aufeinander aufbauen und einander bedingen. Dadurch geben Aufbau und Abhängigkeit der Themen die Struktur des Buches vor.

Laut Ansicht der Autoren hat die Einführung bzw. die Optimierung eines Innovationsmanagement auf lange Sicht oft eine Unternehmenstransformation zur Folge. Ein typisches Beispiel hierfür ist der Einzug der Digitalisierung in die Arbeitsabläufe. Diese führt oftmals zu einer grundlegenden Transformation des Unternehmens.

Geschäftsmodelle und strategische Positionierung

Kraschny und Nolden erläutern Themen wie Innovation und Transformation und befassen sich mit Geschäftsmodellen oder der strategischer Positionierung, die grundlegende Prämissen des Innovationsprozesses sind. Würden diese Prozesse geändert, könnten zahlreiche nachgelagerte Entscheidungen, die im Zusammenhang mit dem Innovationsmanagement getroffen wurden, in Frage gestellt werden.

Des Weiteren beschreiben die Autoren die zugrunde liegenden Prozesse und Rollen des Innovationsmanagements sowie die erforderlichen Organisationsstrukturen vor dem Hintergrund strategischer Entscheidungen. Diese stellen Rahmenbedingungen für das Handeln im Unternehmen und damit auch für das Innovationsmanagement dar.

Ausgehend von gegebenen Strukturen und Prozessen wird aufgezeigt, wie für ein konkretes Unternehmen die geeignete Personalstrategie aussehen sollte und was bei der Personalauswahl und -entwicklung berücksichtigt werden muss.

Werkzeuge des Innovationsmanagements

Die Autoren erklären Werkzeuge und Systeme, die das Innovationsmanagement unterstützen. Beispiele dafür sind:

  • Überprüfung und Weiterentwicklung der Innovationsfähigkeiten,
  • Wissens- und Ideenmanagement,
  • Finanzierung und Budgetierung,
  • Marketing und die Markteinführung sowie
  • der Umgang mit Eigentumsrechten.

Zudem gibt das Buch Auskunft über die Wirksamkeit des Innovationsprozesses, die mithilfe von Indikatorsystemen überwacht werden kann.

Das Buch ist eine praxisorientierte Ressource für Manager, die auf der Suche nach einer strukturierten Innovationsstrategie sind. Es kann dabei helfen, Wettbewerbsvorteile zu suchen, erarbeiten und umzusetzen, um die Zukunft des eigenen Unternehmens zu sichern.

 

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen