Politik -

Mitteldeutscher Rundfunk Trimedialer Thementag "Tabu Sterbehilfe"

Am 5. November behandelt der MDR in Fernsehen, Radio und Internet unterschiedliche Aspekte rund um das Thema Palliativmedizin und Sterbehilfe. Beispielsweise läuft im TV die Dokumentation „Wer hilft mir beim Sterben?“.

Themenseite: Assistierter Suizid

Anlässlich der Abstimmung im Deutschen Bundestag über neue Gesetzesvorschläge zur Palliativmedizin (am 5. November) und zur Sterbehilfe (am 6. November) wirft der MDR mit einem trimedialen Thementag ein Schlaglicht auf diese Problematik.

Verfassungsmäßigkeit der Gesetzesentwürfe

Am 5. November geht es in vielen aktuellen Sendungen im MDR-Fernsehen, im MDR-Hörfunk sowie Online um unterschiedliche Aspekte des Themas, wie die Verfassungsmäßigkeit der vorgelegten Gesetzentwürfe, den schwierigen Alltag von Pflegekräften, die Verantwortung von Ärzten oder den unumstrittenen Nachholbedarf in der Palliativ- und Hospizmedizin.

Ein Höhepunkt im TV ist um 22.35 Uhr die 45-minütige Dokumentation "Wer hilft mir beim Sterben?" in der Reihe "nah dran", eine Koproduktion mit dem HR unter Federführung des MDR.

MDR JUMP bietet seinen Radiohörern im "Magazin am Mittag" von 12.00 bis 14.00 Uhr einen Schwerpunkt zum Thema, u.a. ein Interview mit Ulli Wendelmann, Autor des Filmes "Wer hilft mir beim Sterben?".

Im Internet werden u.a. die verschiedenen Anträge zur Bundestagsabstimmung erklärt sowie Regelungen zur Sterbehilfe aus anderen Ländern vorgestellt.

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen