dpa News -

Marburger Bund Susanne Johna als erste Frau an der Spitze

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund wird erstmals von einer Frau geleitet.

Themenseite: Personalien

Die Internistin und Landesvorsitzende des Marburger Bundes Hessen, Susanne Johna, erhielt bei der 136. Hauptversammlung des Verbandes in Berlin 116 von 209 Stimmen, wie der Marburger Bund am Samstag (09.11.2019) mitteilte. Ihr Mitbewerber, der Arzt Andreas Botzlar, Landesvorsitzender des Marburger Bundes Bayern, habe 93 Stimmen bekommen. Er wurde als 2. Vorsitzender bestätigt.

Johna löst Rudolf Henke ab, der nach zwölf Jahren Amtszeit nicht wieder kandidiert hatte und von der Hauptversammlung zum Ehrenvorsitzenden des Verbandes bestimmt wurde. Johna war bisher schon Mitglied des Bundesvorstandes und gehört auch dem Vorstand der Bundesärztekammer an. Die 54-Jährige arbeitet als Oberärztin für Krankenhaushygiene im St. Josefs-Hospital Rheingau in Rüdesheim.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen