Personal&Führung -

UKB Stephanie Krähe ist neue stellvertretende Pflegedirektorin

Die gelernte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin übernimmt ab sofort die Stellvertretung von Pflegedirektor Thomas van den Hooven am Uniklinikum Münster (UKM).

Stephanie Krähe blickt auf zwanzig Jahre Tätigkeit am UKM zurück, in verschiedenen Positionen. Zuletzt war sie Pflegedienstleiterin der Intensivstationen und der Notaufnahme. Krähe wurde vom Aufsichtsrat in die neue Position bestellt.

Nachfolge für Markus Wahlers

Krähe übernahm die Stellvertretung bereits zum 1. März kommissarisch und trat somit die Nachfolge für Markus Wahlers an.
"Ich freue mich, mit Stephanie Krähe eine erfahrene Kollegin an meiner Seite zu haben, die das UKM bereits seit fast zwanzig Jahren kennt und hier in verschiedenen Bereichen und Positionen tätig war. Mein Dank gilt Markus Wahlers für die Unterstützung in den letzten Jahren als stellvertretender Pflegedirektor", sagt Thomas van den Hooven, Pflegedirektor des UKM.

Zwanzig Jahre Hauserfahrung

Aktuell übernimmt Krähe die Pflegedienstleitung der Intensivstation und der Notaufnahme am UKB. Ihren dortigen Weg begann sie 2001 in der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, wurde bald darauf Stationsleiterin der Herzchirurgie. Es folgte die Zuständigkeit für die Dermatologie und die Assistenz der Pflegedirektorin. "Ich kenne fast jede Station und fast jeden Winkel hier am UKM", erklärt Krähe. Sie gehe davon aus, sich mit ihrem Wissen gut in ihrer neuen Position einbringen zu können.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen