Social Media -

HEALZZ.community Sind deutsche Einrichtungen auf den Ernstfall vorbereitet?

Die Diskussion zu veränderungsrelevanten Fragen in der sich wandelnden Landschaft des deutschen Gesundheitswesens in der HEALZZ.community geht weiter. Diesmal geht es um die Frage der Sicherheit.

Themenseite: Social Media

Haben Sie schon mal nach „Terrorgefahr Deutschland aktuell“ gegoogelt? Was finden Sie dazu? Unser Test (Stand 1. Februar 2019, 10 Uhr) zeigt

  • an erster Stelle einen Link zur Süddeutschen zu einer Themenseite zum Thema Terrorgefahr, https://www.sueddeutsche.de/thema/Terrorgefahr,
  • an zweiter Stelle einen Link zur Themenseite „Terrorgefahr“ auf Zeit Online (https://www.zeit.de/thema/terrorgefahr), auf der es eine Meldung vom 29. Januar gibt, die über den Plan der Bundesregierung berichtet, der iranischen Fluglinie Mahan Air das Anfliegen von Deutschland zu untersagen,
  • an dritter Stelle einen Link zu www.t-online.de vom Dezember 2018 zu einem Beitrag mit dem Titel „Wie hoch ist die Terrorgefahr in Deutschland?“ https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84985414/islamismus-wie-hoch-ist-die-terrorgefahr-in-deutschland-.html

Und so geht es weiter. Auf den ersten Blick kein Link auf eine staatliche Seite, die offizielle Warnungen für die deutsche Bevölkerung zeigt. Nun kann das auf schlechte SEO entsprechender Websiten der Bundesregierung bzw. des Innenministeriums hinweisen, es kann aber auch ein Zeichen dafür sein, dass wir uns trotz erst kürzlich wieder festgenommener Terrorverdächtiger und dem bekannten beständigem Risiko eines europäischen Landes, in Sicherheit befinden. Das ist definitiv der Fall, wenn man die Sicherheitslage in Deutschland mit einem Land wie Israel vergleicht. Das durfte kürzlich eine Gruppe von Vertretern unterschiedlicher Bereiche der hiesigen Gesundheitsversorgung bei einer „Insider-Studienreise (https://www.hcm-magazin.de/melden-sie-sich-jetzt-zur-insider-reise-nach-israel-an/150/25759/372109) nach Tel Aviv, Jerusalem und Haifa. Sie haben sich dort live vor Ort angesehen, wie sich israelische Krankenhäuser, Versicherungen und der Rettungsdienst für Sonderlagen vorbereiten. Einen ersten Eindruck geben folgende Berichterstattungen  

Natürlich ist die Sicherheitslage in Israel aktuell eine andere in Deutschland. Sonderlagen wie der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche am 19. Dezember 2016 zeigen aber, dass auch Krankenhäuser hierzulande überall und jederzeit auf ein Massenaufkommen an Patienten durch z.B. Terror vorbereitet sein sollten.

In Israel gehen die Gesundheitsversorger pragmatisch und strategisch vor. Das Credo dabei: Das Chaos selbst lässt sich nicht managen. Stattdessen sollte man innerhalb des Chaos Strukturen und Prozesse schaffen, um bestmöglich damit umgehen zu können. Das setzt Pragmatismus voraus. Dieser äußert sich in israelischen Einrichtungen z.B. in Form von analogen Checklisten und To-Do-Listen, die für sämtliche Mitarbeiter des Hauses vorhanden sind und im Ernstfall – und auch im Falle eines Storm- bzw. Systemausfalls – als Arbeitsleitfaden dienen. Und natürlich die regelmäßige Übung.  

Dass einzelne Einrichtungen in Deutschland solchen Vorbereitungen kaum nachstehen, ist nicht zu bezweifeln (siehe z.B. die Uniklinik Dresden https://www.uniklinikum-dresden.de/de/presse/aktuelle-medien-informationen/krisensituation-auf-dem-campus-uniklinikum-ist-gut-geruestet). Vielmehr stellen sich folgende Fragen:

  • Wie steht es flächendeckend in Deutschland um das Krisenmanagement in Sonderlagen bei Gesundheitsversorgern?
  • Reichen die aktuell betriebenen Vorbereitungen aus?
  • Wie steht es um die Vorbereitung kleinerer Krankenhäuser auf dem Land für Sonderlagen?
  • Ist trotz eines relativ sicheren Umfeldes, das Bewusstsein für die nicht zu unterschätzende Gefahrenlage ausreichend vorhanden? (Vor allem wenn man bedenkt, dass ein Massenaufkommen an Patienten nicht nur durch Terror, sondern z.B. auch durch einen noch Amoklauf oder einen Unfall verursacht werden kann.)
  • Und: SIND KRANKENHÄUSER EIGENTLICH AUCH AUF DIGITALE ANGRIFFE VORBEREITET?

Was glauben Sie? Diskutieren Sie mit https://www.xing.com/communities/groups/healzz-punkt-community-b5ae-1070917?sc_o=da980_e

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen