Aus dem Markt -

Siemens verkauft Healthcare IT, Cerner übernimmt

Der Technologiekonzern Siemens trennt sich von seinem Geschäft mit Krankenhaus-Informationssystemen. Die Cerner Corporation übernimmt die Healthcare IT-Sparte. Beide Unternehmen wollen künftig gemeinsam in die Entwicklung neuer Lösungen investieren.

Dier Cerner Corporation zahlt 1,3 Milliarden US-Dollar für die Übernahme der Siemens Healthcare IT. Trotz der Übernahme des Geschäfts mit Krankenhaus-Informationstechniksystemen durch den amerikanischen Konzern kündigten beide Unternehmen an, eine strategische Allianz eingehen zu wollen.

Sie wollen etwa einen gemeinsamen Wissenspool schafft, heißt es vonseiten des US-Konzerns. Die strategische Allianz verbinde Cerners Know-How im Bereich der Healthcare IT mit Siemens Kompetenz in der Medizintechnik und Bildverarbeitung. Dadurch solle der Grundstein für neue Lösungsansätze im Gesundheitsbereich gelegt werden. "Wir glauben, dass von dieser strategischen Allianz die Kunden beider Firmen sowie alle unsere Mitarbeiter und Aktionäre profitieren werden", sagt Neal Patterson, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer Cerner.

Cerner investiert nach eigenen Angaben mehr als vier Milliarden US-Dollar für Forschung und Entwicklung und sieht sich daher bestens aufgestellt, um auch in Zukunft zu wachsen. Dazu soll auch die Übernahme der Healthcare IT-Sparte von Siemens beitragen.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen