Sechs Jahre – ein Kampf gegen den Krebs

Franziska hat Krebs und kämpft mit aller Macht dagegen. In dem Buch „Sechs Jahre“ hat Autorin Charlotte Link die Leidensgeschichte ihrer Schwester festgehalten und verschafft ihren Lesern damit auch einen Einblick, wie Schwerkranke in deutschen Krankenhäusern behandelt werden.

© Blanvalet

„Wenn alles hinter uns liegt, musst du darüber schreiben“, dieses Versprechen musste Charlotte Link ihrer Schwester Franziska geben. Mit dem Buch “ Sechs Jahre. Der Abschied von meiner Schwester“ hat die Bestsellerautorin ihr Versprechen eingelöst. Es ist keiner ihrer gewohnten Krimis, denn Link beschreitet mit ihrem neuesten Werk literarisch völlig neue Wege.

In dem Buch Sechs Jahre hat sie den Kampf ihrer Schwester gegen ihre Krebserkrankung festgehalten. Auf knapp 300 Seiten beschreibt Link, was sie und ihre Familie sechs Jahre lang erlebt haben. Doch das Buch ist nicht einfach nur die Geschichte einer Frau, deren Leben durch die Diagnose Krebs von heute auf morgen vollkommen auf den Kopf gestellt wird. Link zeigt in ihrem neuesten Werk auch, mit welch „erschreckend geringer Empathie schwer kranke Menschen in manchen Krankhäusern behandelt werden“.

Franziska war 41 Jahre alt, als Ärzte bei ihr einen Tumor im Darm feststellten. Zunächst war sie zuversichtlich, denn einmal hatte sie den Kampf gegen Krebs schon gewonnen. Mit 23 Jahren war sie an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Chemotherapie und Bestrahlung halfen damals, die Krankheit zu heilen.

Die erneute Diagnose Krebs trägt Franziska deshalb zunächst mit Fassung. Aus der Bahn wirft sie dann aber die Reaktion der behandelnden Ärztin. Es gebe keinerlei Hoffnung, meint die Onkologin. Sie prophezeit ihr, dass vermutlich schon vor Ende des Jahres Schluss sei.

Die Ärztin behält aber nicht Recht und sie wird im Laufe der nächsten sechs Jahre nicht die einzige sein, die sich gründlich täuscht. Franziska lebt nach der Diagnose noch sechs Jahre lang. Sie stirbt nicht an Krebs, so viel sei an dieser Stelle vorweggenommen. Im Laufe der Krankheit erweisen sich vielmehr die langfristigen Folgen ihrer früheren Krebserkrankung als schwerwiegendes Problem.

Buchtipp
Link, C. (2014) Sechs Jahre. Der Abschied von meiner Schwester. München: Blanvalet Verlag.