Strategische IT-Partnerschaft Schwester Euthymia Stiftung und Flying Health arbeiten gemeinsam an zukunftsfähiger IT

Zugehörige Themenseiten:
Digitalisierung

Flying Health ist eine Partnerschaft mit der Schwester Euthymia Stiftung eingegangen. Ziel ist die Weiterentwicklung und Umsetzung der zukunftsorientierten IT-Strategie für die drei Klinikstandorte in der Gesundheitsregion Oldenburger Münsterland.

Die Schwester Euthymia Stiftung und Flying Health schließen eine Partnerschaft für eine zukunftsfähige Krankenhaus-IT-Strategie. – © lidiia (stock.adobe.com)
  • Das St. Josefs-Hospital Cloppenburg,
  • das St. Franziskus-Hospital Lohne und
  • das St. Marien-Hospital Vechta

unter der Trägerschaft der Schwester Euthymia Stiftung werden als medizinische Zentren für die Gesundheitsregion Oldenburger Münsterland nun beim Ausbau einer zukunftsorientieren IT-Strategie von Flying Health unterstützt. Die neue Zusammenarbeit soll dabei helfen, eine hochwertige medizinische Versorgung sowie attraktive Arbeitsbedingungen sicherzustellen.

Die Schwester Euthymia Stiftung entwickelt mit Flying Health eine gruppenweite und langfristig angelegte IT-Strategie. „Unser Anspruch ist es, mit dieser Zielplanung die übergeordneten Entwicklungsrichtungen zu definieren, um unsere Einrichtungen als digitale Vorreiter aufzustellen. Dabei ist es uns besonders wichtig, dass wir die Perspektive unserer Mitarbeiter auf allen Ebenen einbeziehen. Wir haben ein sehr engagiertes Team, das intrinsisch motiviert ist, Innovationen in den klinischen Alltag zu integrieren. Das macht uns stolz und motiviert uns, alle gemeinsam viel zu erreichen“, betont Ulrich Pelster, Vorstandsvorsitzender der Schwester Euthymia Stiftung. Die IT-Strategie solle dabei das Fundament legen für eine nachhaltige Nutzung der Möglichkeiten im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG). Pelster wolle dabei das geplante Zentralklinikum Vechta/Lohe in den Fokus rücken. „Wir wollen hier eine Einrichtung entwerfen, die durch eine kluge Digitalstrategie mit innovativen Prozessen und multidisziplinärer Zusammenarbeit punkten kann. Mit Flying Health haben wir genau den richtigen Partner gefunden, der diesen Schritt mit uns gehen kann.“

Was unterstützt Flying Health ?

Flying Health begleitet Klinikgruppen bei der Entwicklung und Umsetzung zukunftsorientierter Digitalstrategien. Das Berliner Unternehmen hat zudem zahlreiche Innovationsprojekte in Krankenhäusern initiiert und einen großen Erfahrungsschatz aufgebaut. „Der Markt für digitale Technologien hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Die Anwendungen werden immer innovativer und nutzerfreundlicher – das sind gute Nachrichten für Patienten und die Anwender“, weiß Dr. Adrian Schuster, Senior Director Medizin & IT bei Flying Health zu berichten. „Viele Kliniken haben einen hohen Investitionsstau im Bereich der IT. Während Ärzte und Pflegepersonal gerne hochmoderne digitale Tools nutzen wollen, kämpft die IT-Abteilung mit der Komplexität und Vernetzung der medizinischen Anwendungslandschaft sowie dem Betrieb der digitalen Infrastruktur. Eine gute IT-Strategie integriert beide Perspektiven. (…) Bei den Einrichtungen der Schwester Euthymia Stiftung waren wir direkt begeistert von der hohen Motivation – von den Pflegeschülern bis zum Vorstand steht das ganze Team für Innovation und digitalen Fortschritt.“

Die zukünftige IT-Strategie der Schwester Euthymia Stiftung soll sowohl kurzfristige Investitionsmöglichkeiten als auch die langfristige Ausrichtung in Einklang bringen.