Pflegekammer -

"Sagen Sie Ja zur Pflegekammer!"

Am 15. April 2013 startet nun auch in Bayern eine repräsentative Befragung unter Pflegenden zum Thema Pflegekammer. Die BAY.ARGE ruft deshalb Pflegende zum Mitmachen auf.

Themenseite: Pflegekammer
MH (Fotolia.com)

Die Bayerische Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Pflegeberufe (BAY.ARGE) ruft alle Pflegenden dazu auf, sich an der Befragung zu beteiligen und der Pflegekammer ihr Votum zu geben: "Jetzt haben Sie es in der Hand, sagen Sie Ja zur Pflegekammer. Sorgen Sie mit Ihrer Stimme dafür, dass wir künftig alle wichtigen Belange, die unseren Beruf betreffen, künftig selbst in die Hand nehmen und mitgestalten dürfen", sagte Edith Dürr, stellvertretende Vorsitzende der BAY.ARGE.

In rund 300 ausgewählten Einrichtungen in Bayern - Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen,

ambulanten Pflegediensten, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen - verteilt die Hochschule München in Zusammenarbeit mit TNS Infratest über die Träger der Einrichtung oder die Pflegedirektion im Befragungszeitraum Fragebögen an Pflegende mit dreijähriger Ausbildung.

"Unterstützen Sie als Pflegende die Befragung und füllen Sie den Fragenbogen aus - Ihre Stimme kann entscheidend sein", so Edith Dürr weiter.

Weitere Informationen zur Befragung gibt es unter www.bay-arge-pflege.de, bei den einzelnen Mitgliedsverbänden der BAY.ARGE oder beim Bayerischen Gesundheitsministerium: www.gesundheit.bayern.de E-Mail: pflegekammer@stmug.bayern.de

Die 13 Mitgliedsverbände der BAY.ARGE setzen sich seit Jahren für eine Pflegekammer in Bayern ein, bereits vor zwei Jahren wurde zusammen mit dem Gesundheitsministerium das Bündnis für Pflegekammer gegründet. Mit der Selbstverwaltung versprechen sich die Pflegenden mehr Mitsprache bei politischen Entscheidungen.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten