dpa News -

Coronavirus Saarland richtet Hotline ein

Für Fragen rund um das neue Coronavirus hat das saarländische Gesundheitsministerium eine Hotline eingerichtet.

Themenseite: Corona-Pandemie

Die Hotline zum Coronavirus des saarländischen Gesundheitsministeriums wird ab Freitag (28. Februar) und dann werktags zwischen neun und 15 Uhr erreichbar sein, wie das Ministerium am Donnerstag in Saarbrücken mitteilte. «Wir haben Verständnis für das große Informationsbedürfnis der Menschen», sagte Ministerin Monika Bachmann (CDU). Die Hotline gebe es auch, weil «die Flut an Meldungen sowie teilweise bewusste Falschinformationen in den sozialen Netzwerken zu Verunsicherungen führen». Fragen zum Erreger Sars-CoV-2 können auch per Mail an die Adresse lagezentrum@soziales.saarland.de gestellt werden, Infos gibt es zudem auf der Internetseite des Ministeriums.

Im Saarland ist darüber hinaus ein Krisenstab unter der Leitung von Staatssekretär Stephan Kolling (CDU) entstanden. Am Donnerstag traf er den Angaben zufolge u.a. Vertreter des Gesundheitswesens, der Ärzteschaft, von Hilfsorganisationen sowie Vertreter des Landkreistages und des Städte- und Gemeindetages. Im Saarland ist bislang noch keine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt worden.

Vorsorglich sind bislang im Labor des Uniklinikums des Saarlandes 30 Proben untersucht worden, sie waren alle negativ. Nichtsdestotrotz empfahl Bachmann saarländischen Unternehmen, ihre Pandemie-Pläne zu überprüfen und ggf. anzupassen. Dieser Aufruf richte sich insbesondere an Verkehrsgesellschaften und Transportunternehmen.

Die Hotline ist unter der Nummer +49 681 5014422 erreichbar. Informationen gibt es darüber hinaus auch auf der Internetseite www.corona.saarland.de.

© hcm-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen