Aus dem Markt -

Melitta Runter mit dem Stressfaktor

Im Medical Park Chiemseeblick sollen Patienten runterkommen und neue Kräfte sammeln. Den passenden Rahmen für das integrative Klinikkonzept bietet nicht nur die Lage am See, sondern auch die gehobene Gastronomie.

Ein Team aus Ärzten, Therapeuten und mehr als 20 Psychologen verfolgt im Medical Park Chiemseeblick einen integrativen Ansatz, bei dem gleichzeitig medizinische, verhaltenstherapeutische und tiefenpsychologische Konzepte eingesetzt werden – in Verbindung mit speziellen Verfahren der Fachabteilungen wie Physiotherapie, Kreativtherapie und Ernährungstherapie. Gearbeitet wird u.a. mit progressiver Muskelentspannung, Tai-Chi, Atemtechniken, Mal- und Tanztherapie sowie Achtsamkeitsübungen.

Auch auf die Ernährung wird Wert gelegt. Im Restaurant des Haupthauses etwa sollen Patienten und ausgewogen und international speisen können. In einer Cafeteria stehen darüber hinaus Kuchen und Torten vom Konditor zur Auswahl.

Kaffeespezialitäten als Wahlleistung

Nach dem Essen stehen laut Melitta verschiedene Kaffeespezialitäten zur Verfügung. Die Patienten bedienen sich demnach selbst an der Melitta-Maschine „Cafina XT7“. Die Patienten können u.a. zwischen laktosefreier Milch, Kakao, Tee oder entkoffeinierter Kaffee wählen. Im Rahmen der Installation durch Melitta wurde der Kaffeevollautomat angeschlossen und auf die Bedürfnisse der Klinik angepasst. Die wichtigsten Parameter für die Kaffeezubereitung wurden laut Melitta durch die eigenen Techniker vor Ort feinjustiert, um den gewünschten Geschmack für Espresso Café Creme, Cappuccino & Co. zu treffen.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen