Lesetipps -

Buchtipp Recht und Ethik in der Medizin

Das Jahrbuch Recht und Ethik 2016 setzt seinen Fokus auf neue Entwicklungen in Medizinrecht und -ethik. Dabei werden z.B. ethische und rechtliche Fragen im Bereich der vorgeburtlichen Testung, des Genome Editing, der Leihmutterschaft, der gerechten Organverteilung sowie der Sterbehilfe diskutiert.

Der aktuelle 24. Band des Jahrbuches für Recht und Ethik stellt die ethischen und rechtlichen Fragen neuer, v.a. auch technischer Entwicklungen in der Medizin z.B. in den Bereichen

  • der vorgeburtlichen Testung,
  • der Neonatologie,
  • der Uterustransplantation,
  • des Genome Editing und
  • der Demenzrisiko-Prädiktion mittels Biomarkern

in den Mittelpunkt. Darüber hinaus behandeln die verschiedenen Autoren aber auch klassische Fragestellungen von Medizinethik und -recht z.B. aus den Bereichen

  • der Leihmutterschaft,
  • der religiös motivierten Beschneidung von Kindern,
  • der Forschung am Menschen,
  • der Voraussetzungen einer wirksamen Einwilligung in einen medizinischen Eingriff,
  • des Zusammenhangs von Menschenwürde und Lebensrecht,
  • der gerechten Organverteilung,
  • der Sterbehilfe sowie
  • einer Ethik der Fürsorge.

Dem schließt sich ein Diskussionsforum an, in dem zusätzliche Themen aus dem Bereich Recht und Ethik aufgegriffen werden; diesmal mit zwei Beiträgen zu der Frage der Begründung von Tierrechten und zu Hegels Rechtsphilosophie.

Der Lehrstuhlinhaber der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt Oder ist Mitherausgeber des Buches. Es sei mit dem Ziel erschienen, das interdisziplinäre Gespräch zu fördern. Die vier großen Themengebiete der rund 500 Seiten lauten:

  • Recht und Ethik am Beginn des menschlichen Lebens,
  • neue Medizin- und Biotechnologien,
  • angemessene medizinische Behandlung von Menschen,
  • Recht und Ethik am Ende des menschlichen Lebens.

Als Autoren agieren u.a.

  • Erwin Bernat zum Thema Leihmutterschaftstourismus,
  • Hartmut Kreß über Xenotransplantation und Uterustransplantation,
  • Giovanni Maio zu den Grundelementen einer Care-Ethik und,
  • Raphael Cohen-Almagor über Patientenautonomie, Arztmeinungen und Sterbehilfe in Belgien.
Buchtipp
Hruschka J. & Joerden J.C. (Hrsg.) (2016) Jahrbuch für Recht und Ethik. Annual Review of Law and Ethics. Band 24. Berlin: Duncker & Humblot
© hcm-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen