Topthema -

Reaktanz im Alltag

In der Literatur gibt es berühmte Beispiele. Shakespeare beschreibt in der Geschichte von Romeo und Julia, wie sich zwei Menschen gegen das familiäre Kontaktverbot auflehnen. Tom Sawyer nutzt in einer Episode von Mark Twain den Effekt geschickt aus, um das ungeliebte Anstreichen eines Zaunes für seine Freunde hochattraktiv zu machen, indem er auf seine kritische Tante Polly verweist.Die Werbepsychologie setzt diesen Trick seit langem ein. Durch eine künstliche Verknappung der Waren oder eine zeitliche Limitierung des Angebotes gerät der Kunde in Zugzwang und fühlt sich in seiner Wahlfreiheit eingeschränkt – der schnelle Erwerb des raren Produktes wird plötzlich lukrativ.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen