Gebäude&Technik -

DEKRA-Expertentipp: Brandschutz Räumungsübung ist ein Muss

Bei der Planung und beim Neubau von Einrichtungen werden meist die neuesten Erkenntnisse zum Brandschutz und zur Rettung von Menschen umgesetzt. Die Feuerwehr hat die Anlage vor Inbetriebnahme besichtigt und kennt sich aus. Alle sind für jeden erdenklichen Notfall gerüstet.

Topic channels: Einrichtung & Ausstattung und Neubau & Sanierung

Wie aber sieht das nach mehreren Jahren oder gar Jahrzehnten aus, in denen eine solche bauliche Anlage in Betrieb ist? Die Wirksamkeit der Brandmeldeanlage, der Lüftung und Entrauchung, der Sprinkleranlage und anderer Brandschutzmaßnahmen wird alle drei Jahre durch Sachverständige geprüft. Meist wird aber nie geprüft, ob und wie die Räumung eines Brandabschnittes funktioniert. Einfache Dinge können lebensrettend sein: Ist denn im benachbarten Brandabschnitt ausreichend Platz für die Evakuierten und der Betten? Oder hat man den ursprünglich dafür vorgesehenen Platz mittlerweile für andere Zwecke umgewidmet? Weiß das Personal, wie es zu handeln hat? Die Praxis zeigt: Wenn es tatsächlich brennt, sind viele handelnde Personen überfordert und treffen falsche Entscheidungen. Die „Knackpunkte“, die im Ernstfall das Leben und die Gesundheit von Patienten und Personal gefährden können, kann man nur mit einer Räumungsübung feststellen. Die frühzeitige Einbindung der Feuerwehr schon in der Planungsphase einer solchen Übung verringert den Aufwand erheblich. Und in vielen Fällen muss eine Station gar nicht komplett geräumt werden – oft kann man die ausschlaggebenden Mängel schon feststellen, wenn man mal einige Betten „unter Einsatzbedingungen“ in den anderen Brandabschnitt bringt.

Zudem hat eine solche Übung einen wesentlichen Trainingseffekt für die Belegschaft, die weiß, was im Ernstfall zu tun ist. Brandschutzbeauftrage, Pflegepersonal und die Verantwortlichen in der Verwaltung können beobachten, wo es Probleme gibt und was verbessert werden muss. Und nicht zuletzt kann die Feuerwehr feststellen, ob die einst geplanten Zufahrten und Aufstellflächen noch vorhanden und für die mittlerweile eingesetzten Fahrzeuge noch geeignet sind.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen