Lesetipps -

Lesetipp Qualität und Ökonomie miteinander verbinden

Nicht nur das Wohl der Patienten muss in der Entwicklung eines Krankenhauses im Mittelpunkt stehen. Zufriedene Mitarbeiter sind die Basis dafür, dass eine Einrichtung profitabel ist und gleichzeitig qualitativ hochwertig arbeitet. Das Buch nimmt den Leser mit von der aktuellen Ausgangslage und zeigt anhand vieler Beispiele auf, was die Häuser neu denken müssen.

Themenseite: Qualitätsmanagement

Der Herausgeber, Prof. Dr. Hans-Peter Busch, konnte für das Buch „Qualitätsorientiertes Krankenhausmanagement“ eine Reihe an Experten gewinnen. Auf rund 170 Seiten beschreiben Prof. Dr. Busch, dr. med. Maximilian C. von Eiff, Prof. Dr. Dr. Winfried von Eiff, Dr. Josef Düllings, Wilhelm Frewer, Dr. Regina Klakow-Franck, Prof. Dr. Martin Spaetgens sowie Prof. Dr. Winfried A. Willinek die aktuelle Lage und die nötigen Prozesse, die zum notwendigen Umdenken im Unternehmen führen können. Die Einführung des DRG-Systems habe dazu geführt, dass das Hauptaugenmerk auf der Quantität der Behandlungen lag. Nun müsse das Management wieder stärker auf Qualität setzen.

Dr. Düllings, Hauptgeschäftsführer der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH aus Paderborn, sieht das DRG-System auch kritisch. Habe das System doch u.a. dazu geführt, dass kleinere Krankenhäuser und spezialisierte Universitätskliniken eher abgestraft werden. Er rechnet durch die negativen Auswirkungen des DRG-Systems, der Unterfinanzierung von Investitionen und den Vorgaben des Krankenhausstrukturgesetzes mit einer Zunahme an Krankenhausinsolvenzen.

Mit Fußball und Rugby die Krise meistern

Hat man sich erst einmal an seine – mehr als – zahlreichen Sportmetaphern gewöhnt, offenbart sich dem Leser, was Dr. Düllings wirklich sagen möchte. Für eine erfolgreiche Krankenhausentwicklung sollten Führungskräfte auf ein systematisches Management setzen. Die strikte Strukturorganisation müsse aufgebrochen werden, d.h. die Trennung der Professionen, Fachabteilungen und eine hierarchische Arbeitsweise helfen dem Patienten nicht. Aus eigener Erfahrung komme es durch eine solche Organisation oft zu

  • langen Wartezeiten in der Ambulanz,
  • Fehlerrisiken und Informationsverlusten bei Übergaben,
  • unnötiger Doppelarbeit,
  • Unzufriedenheit bei Patienten und Mitarbeitern sowie
  • einer Verschwendung von Zeit und anderen Ressourcen.

In seinem Haus setze er daher auf das System des Lean Managements, um neben der ökonomischen Effizienz den Patienten in den Mittelpunkt zu stellen. Als Hauptgeschäftsführer der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH kann er aus eigenen Erfahrungen berichten und empfiehlt seinen „Leidensgenossen“ keine Angst vorm Scheitern zu haben.

Geht Ihr Haus gerade ein Veränderungsprozess durch, zeigt dieses Buch auf, wie sich einzelne Abteilungen neu erfinden müssen, um mit ihrer neuen Aufgabenstellung schrittzuhalten.  

Zum Buch
Busch H.-P. (Hrsg.) (2018) Qualitätsorientiertes Krankenhausmanagement. Neue Herausforderungen an Prozesse, Strukturen, Fähigkeiten und Denkweisen. Düsseldorf: Deutsche Krankenhaus Verlagsgesellschaft mbH. ISBN: 978-3-946866-22-0
© hcm-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen