GQMG QM muss digital werden

Zugehörige Themenseiten:
Qualitätsmanagement

Die Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung (GQMG) gründet eine neue Arbeitsgruppe, die sich intensiv mit der Digitalisierung im Qualitätsmanagement (QM) auseinandersetzen soll. Die Arbeit soll noch im April aufgenommen werden.

Die GQMG hat eine neue Arbeitsgruppe zum Thema Digitalisierung im Qualitätsmanagement gegründet. – © Murrstock (stock.adobe.com)

Die Digitalisierung wird existenziellen Einfluss auf die Prozesse, Geschäftsmodelle und Berufsgruppen in der Gesundheitsversorgung haben. Um auch in Zukunft ein gewinnbringender Partner zu sein, muss Qualitätsmanagement (QM) seine Arbeitsweise auf das veränderte Umfeld einstellen. So heißt es seitens der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung (GQMG). Apps für Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitende und digitale Werkzeuge im QM werden nach Ansicht der Fachgesellschaft die Arbeit grundlegend verändern. Schon im Coronajahr 2020 habe die digitale Zusammenarbeit und Kommunikation einen gewaltigen Schub erlebt.

Im April 2021 geht deshalb eine neue Arbeitsgruppe an die Arbeit. Ihr Name: Digitalisierung und Qualitätsmanagement. Ihr Sprecher: Oliver Steidle, Leiter der Stabstelle Qualitätsmanagement und klinisches Risikomanagement am Universitätsklinikum Essen. Erstes Ziel der Arbeitsgruppe ist es laut GQMG, eine Handlungsempfehlung zu erstellen, wie das Qualitätsmanagement diesen Wandel begleiten und mitgestalten kann. Die neue AG habe sich vorgenommen, zu analysieren, welche Veränderungen konkret im QM zu erwarten sind. Möglicherweise werden Anteile des Qualitätsmanagements an sich überflüssig, es werden sich aber auch ganz neue Anteile entwickeln. Sicher scheint, dass sich die Arbeit der Qualitätsmanagementbeauftragten erheblich verändern wird und sie neue Kompetenzen erwerben müssen.

Die AG werde vorwiegend schriftlich im Delphi-Verfahren und in Videokonferenzen arbeiten. Dies wird dem Titel der Arbeitsgruppe gerecht und spart auf unterschiedlichen Ebenen Ressourcen. Interessierte Qualitätsmanager sind eingeladen, sich an dieser neuen Arbeitsgruppe zu beteiligen.

Weitere Informationen zur neuen Arbeitsgruppe des GQMG finden Sie mit einem Klick hierauf.