Privatambulanz für Naturheilverfahren eröffnet

Sanfter und schonender sollen sie sein: Naturheilverfahren wie beispielsweise die Akupunktur. Patienten, die sich nicht nur schulmedizinisch, sondern auch naturheilkundlich therapieren lassen möchten, haben jetzt an der Medizinischen Hochschule Hannover einen neuen Anlaufpunkt.

© 300dpi (Fotolia.com)

Prof. Dr. Matthias Fink, Leiter der neuen Einrichtung, und sein Team bieten den Patienten ausgewählte alternative Diagnose- und Behandlungsverfahren an: Osteopathie, Akupunktur, Chirotherapie und klassische Naturheilverfahren stehen dabei im Vordergrund. „Technische Hilfsmittel kommen so selten wie möglich zum Einsatz“, betont Fink. „Wenn es nötig ist, steht uns dafür die moderne Hochschulmedizin zur Verfügung.“

In der Naturheilkundeambulanz, die zur MHH-Klinik für Rehabilitationsmedizin gehört, werden v.a. schmerzhafte Erkrankungen des Bewegungsapparates behandelt – beispielsweise Arthrosen, Sportverletzungen und Rückenschmerzen. Darüber hinaus kann die Ambulanz auch Patienten mit Beschwerden wie Allergien, Burn-out-Syndrom, Erkältungskrankheiten, Schlafstörungen und Reizdarm-Syndrom weiterhelfen. Die Privatambulanz steht Privatversicherten und Selbstzahlern zur Verfügung.

Nähere Informationen unter www.mhh-naturheilkunde.de