Krankenhausfinanzierung -

Risikostrukturausgleich Positive Reaktion auf Gutachten des Bundesversicherungsamtes

Der AOK-Bundesverband begrüßt die Ergebnisse des Gutachtens des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesversicherungsamt zu den regionalen Verteilungswirkungen des Risikostrukturausgleichs und fordert Reformen.

Themenseite: Krankenhausfinanzierung

Ende Juni 2018 veröffentlichte der Wissenschaftliche Beirat zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs beim Bundesversicherungsamt (BVA) im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit sein „ Gutachten zu den regionalen Verteilungswirkungen des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs“.

Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, kommentiert das rund 300 Seiten umfassende Papier. Das Gutachten habe ergeben, dass die Finanzergebnisse der Krankenkassen nichts mit der regionalen Verteilung der Versicherten zu tun haben. „Die beobachteten Über- und Unterdeckungen auf regionaler Ebene können auch nicht durch die Angebotsstruktur erklärt werden. Die verwendeten Merkmale wie Hausarzt- und Facharztdichte spielen eine geringe Rolle, die Zahl der Krankenhausbetten oder ähnliches ist demnach nicht relevant. Die von den Gutachtern letztlich vorgeschlagenen regionalstatistischen Merkmale konzentrieren sich deshalb auf Morbiditäts- und Mortalitätsvariablen.“

Dem AOK-Bundesverband sei es wichtig, den Einfluss der regionalstatistischen Merkmale daran zu messen, in welchem Umfang er Risikoselektionsanreize auf Ebene der Versicherten und Versichertengruppen reduziert. Ein Regionalfaktor dürfe nicht Über-, Unter- und Fehlversorgung zementieren bzw. Geld aus ländlichen Regionen in überversorgte Städte lenken. Der Bundesverband begrüße die Ablehnung eines IST-Ausgaben-Ausgleich auf regionaler Ebene des Wissenschaftlichen Beirats. Aus Sicht des Vorstandsvorsitzenden, würden sonst „schwere Fehlanreize bei der wirtschaftlichen Verwendung von Kassenbeiträgen entstehen.“

Er fordert von der Politik hingegen eine „überzeugende Reform“, die Risikoselektion noch besser unterbindet und stärkere Anreize für wirtschaftliches Handeln von Krankenkassen setzt.

Das vollständige Gutachten kann auf der Website des BVA gedownloadet werden.

© hcm-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen