Sanofi Pharmakonzern beruft neuen Deutschland-Chef

Zugehörige Themenseiten:
Pharma

Der Pharmakonzern Sanofi hat einen neuen Leiter für sein Deutschland-Geschäft berufen.

In der Zentrale im Industriepark Höchst sitzen u.a. die Geschäftsführung und zentrale Verwaltungsfunktionen von Sanofi in Deutschland, etwa die Personalabteilung, die Finanzabteilung und die Kommunikation. – © Martin Joppen / Sanofi

Fabrizio Guidi übernehme den Posten zum 1. Januar 2019 und sei auf einer neu geschaffenen Stelle dann auch für Österreich und die Schweiz zuständig, teilte das Unternehmen am Freitag (19.10.2018) in Frankfurt mit. Der promovierte Biochemiker folge auf Clemens Kaiser, der nach Kanada zurückkehre und dort eine andere Aufgabe übernehme. Der 49-Jährige Guidi hat für Sanofi bereits in der Schweiz, der Türkei und in der Pariser Konzernzentrale gearbeitet.

Sanofi ist der größte Arbeitgeber im Industriepark Höchst. Fast 8.000 der etwa 9.800 Mitarbeiter von Sanofi Deutschland arbeiten dort. Das französische Unternehmen ist für seinen Insulin-Kassenschlager Lantus bekannt, der in Frankfurt produziert wird. Nach dem Ablauf des Patents kämpft Sanofi aber mit Gegenwind im Diabetes-Geschäft. 2017 hatte das Unternehmen daher einen Stellenabbau in Höchst beschlossen.