Politik -

#PflegeNachCorona Pflegende erinnern in Nürnberg an Versprechen der Politik

Beruflich Pflegende erinnern heute mit einer speziellen Aktion vor dem Gesundheitsministerium in Nürnberg an die Versprechen der Politiker während der Corona-Krise. In Berlin machte die Aktion des DBfK #PflegeNachCorona bereits mit beeindruckenden Szenen Halt.

Themenseite: Corona-Pandemie

Den politischen Versprechen sollen jetzt Taten folgen: Noch vor kurzem wurden die professionell Pflegenden als systemrelevant, als Helden der Corona-Pandemie gefeiert. Und was bleibt? Bei einer symbolhaften Aktion im Rahmen von #PflegeNachCorona erinnern die Pflegenden heute zwischen 11.00 und 13.00 Uhr vor dem Bayerischen Gesundheits- und Pflegeministerium an die Versprechen der Politiker.

Lehren aus Corona ziehen

Die Pflegefachpersonen wollen zeigen, dass zur versprochenen Aufwertung des Pflegeberufs als Lehre aus der Corona-Pandemie

  • eine angemessene Pflegepersonalausstattung,
  • eine gerechte, motivierende Vergütung sowie
  • politische Beteiligung und Mitsprache bei Angelegenheiten, die die Pflege betreffen, gehören.

Professionell Pflegende präsentieren in einer kurzen, bildstarken Sequenz ihre Forderungen an die Politik, die bereits seit Mai auf der Aktionswebsite des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) gesammelt und im November u.a. an Angela Merkel übergeben werden.

Deutschlandweit Aktionen der Pflegenden geplant

In Berlin machte die Aktion bereits Halt. Anlässlich der ursprünglich vorgesehenen Gesundheitsministerkonferenz projizierte der DBfK einige von den eingegangen Forderungen an Berliner Institutionen (alle Fotos ansehen). Die nächste Station ist Düsseldorf am 19. August. An diesem Tag findet der Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landtags Nordrhein-Westfalen statt.

#PflegeNachCorona.jpg

© hcm-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen