Kongress Pflege 2022 Pflegemanagement-Award verliehen

Zugehörige Themenseiten:
Auszeichnungen & Awards

Bei der Eröffnungsveranstaltung des Kongress Pflege 2022 erhielten Christine Vogler, Präsidentin des Deutschen Pflegerates, und drei Nachwuchs-Pflegefachpersonen Auszeichnungen für ihr Engagement im Pflegemanagement.

Peter Bechtel, Christine Vogler, Elena Wuzel, Julia Mayer, Sebastian Söldner (v.l.).
Peter Bechtel mit den Ausgezeichneten: Christine Vogler, Elena Wuzel, Julia Mayer, Sebastian Söllner (v.l.). – © Bundesverband Pflegemanagement

Peter Bechtel, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Pflegemanagement e.V., übergab auf der Eröffnungsveranstaltung zum Kongress Pflege 2022, den Pflegemanagement-Award. Mit diesem werden Führungskräfte für ihre besonderen Leistungen in den Kategorien Pflegemanager/Pflegemanagerin des Jahres sowie Nachwuchs-Pflegemanagerin und -manager des Jahres ausgezeichnet. Die Verleihung fand bereits zum 11. Mal statt.

Auszeichnung für Pflegemanagement

Zur Pflegemanagerin des Jahres 2022 wurde Christine Vogler, Präsidentin des Deutschen Pflegerates, ernannt. Bechtel hob ihr jahrzehntelanges Engagement für die Pflegenden ebenso hervor wie ihre Fähigkeit, Positionen rund um die Pflege und das Pflegemanagement einzunehmen und nachdrücklich in der Politik zu platzieren.

Zu den Nachwuchs-Pflegemanagerinnen und zum Nachwuchs-Pflegemanager des Jahres 2022 wurden ernannt:

  1. Platz: Elena Wuzel, Mitarbeiterin der Pflegedirektion beim Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB), wurde für ihren professionsübergreifenden Einsatz für eine selbstbestimmte Pflege ausgezeichnet. Wegen ihres Engagements kann das DHZB als eines von 60 Krankenhäusern europaweit an der Magnet4Europe-Studie teilnehmen.
  2. Platz ging an Sebastian Söllner, Pflegedienstleiter beim Klinikum Memmingen. Er rief das Projekt „Stärkung des Bereichs High Care“ ins Leben. Neben einer Intensivstation baute er eine neue Überwachungseinheit auf, die Patientinnen und Patienten mit einem höheren Pflege- und Überwachungsbedarf nach operativen Eingriffen aufnimmt, um so Intensivbetten zu entlasten.
  3. Platz: Julia Meier, Pflegebereichsleitung in der Pflegedirektion beim Klinikum rechts der Isar, erhielt den Preis für ein Modell zur gemeinsamen Führung der Bereiche evidenzbasierter Pflege, Pflegebildung, modernem Stationsmanagement sowie Qualitäts- und Risikomanagement, das sie auf einer neurochirurgischen Station einführte.

Die Eröffnungsveranstaltung inklusive Preisverleihung können Interessierte im Nachgang hier anschauen.