Aus der Branche -

Projekt „Gesundheitsversorgung 4.0“ Pflegebetten von wissner-bosserhoff in Wallenfels im Einsatz

Im Rahmen des Projekts „Gesellschaft 4.0 – Digitale Kommune“ fördert der Verein Oberfranken Offensiv die Idee der Stadt Wallenfels und des Landkreises Wunsiedel bis Ende 2018. Teil des Projekts sind telemedizinische Anwendungen im Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth des Caritasverbandes.

Topic channels: Telemedizin und Digitalisierung

Teil der telemedizinischen Anwendungen im Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Wallenfels sind Pflegebetten des Modells „sentida 7-i“ der Firma wissner-bosserhoff. Die Betten können den Pflegefachkräften in der stationären und ambulanten Betreuung zeitintensive Arbeiten wie das Erfassen von Vitaldaten abnehmen.

 „Viele Pflegekräfte klagen über die viele Zeit, die sie mit der Pflegedokumentation verbringen müssen. Diese Zeit fehlt, um der Tätigkeit, die sie in den Pflegeberuf geführt hat, „Arbeit mit dem Menschen“, nachkommen zu können. Dies führt auf Dauer zu Unzufriedenheit, psychischer Überlastung und im schlimmsten Fall sogar zu Krankheiten. Die direkte Einspeisung der Daten in die elektronische Pflegedokumentation (durch das sentida 7-i; Anm. d. Red.) spart Zeit, eliminiert Fehlerquellen und schont vor allem Pflegekräfte und Bewohner“, sagt Eva Maria Müller, Vorsitzende e2-health und Telemedizin Oberfranken e.V.

Funktionen des Pflegebetts

Bewohner etwa müssen zum Wiegen nicht mehr das Bett verlassen. Das Pflegebett von wissner-bosserhoff verfügt über ein integriertes und geeichtes Wiegesystem. Mithilfe eines Flüssigkeitssensors wird Einnässen oder übermäßiges Schwitzen schneller erkannt. Sollte ein Bewohner nachts zu lange das Bett verlassen, alarmiert das System die Pflegefachkräfte.

Die Funktionen des „sentida 7-i“ werden ständig weiterentwickelt, auch dazu trägt das Projekt „Gesundheitsversorgung 4.0“ bei. Cornelia Thron, geschäftsführender Vorstand des Caritasverbandes für den Landkreis Kronach e.V., sagt: „Ich bin sehr froh darüber, dass wir in wissner-bosserhoff einen Partner haben, der unsere Verbesserungsvorschläge aufnimmt und auf Basis einer engen Zusammenarbeit in effektive Lösungen umsetzt. Die Betten können auf die Bedürfnisse der Bewohner individuell eingestellt werden. Selbstverständlich geschieht dies alles im Einverständnis mit dem Bewohner und unter Beachtung der DSGVO.“

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen