Import -

Healthcare FUTURE SKILLS New Work. New Mindset. Future Skills

Die digitale Transformation kommt und hat völlig neue Spielregeln für das Gesundheitswesen im Gepäck. Diese betreffen v.a. zukünftige Kompetenzanforderungen der Beschäftigten und Führungskräfte.

Für die Gesundheitswirtschaft ist das eine große Herausforderung, steht sie im Spannungsfeld zwischen hohem Kostendruck und knappen wirtschaftlichen Ressourcen, die Notwendigkeit Innovationen in die Gesundheitsversorgung zu bringen und dennoch das alte Kerngeschäft fortzuführen („Innovationsdilemma“). Zeitgleich sprechen wir nun von einem notwendigen Kompetenaufbau.

Wie soll das gelingen? In diesem Zusammenhang ist es wichtig zwischen den Skills zu unterscheiden. Wir betrachten Folgende:

  • Traditional Skills: Je digitaler die Medizin in Zukunft wird, desto wichtiger werden klassische analoge Werte, Fähigkeiten und Tugenden. Klassische Fähigkeiten oder Eigenschaften, die jeder im Berufsleben und für die gesellschaftliche Teilhabe in Zukunft benötigt, wie beispielsweise Kreativität, unternehmerisches Handeln oder Durchhaltevermögen. Wer diese Fähigkeiten beherrscht, kann sich in neuen Situationen zurechtfinden und Probleme mit eigenen Ideen lösen. Diese traditionellen Fähigkeiten werden in Zukunft noch wichtiger, denn Aufgaben- und Berufsprofile verändern sich aufgrund von Automatisierung und Digitalisierung rasant.
  • New Work Skills: Digitale Fähigkeiten, die jeder im Berufsleben in Zukunft benötigt.Wer diese Fähigkeiten beherrscht, kann in einer immer stärker digital geprägten Welt kollaborativ und agil arbeiten sowie kritische Entscheidungen treffen. Solche Fähigkeiten, zu denen die digitale Interaktion und Digital Ethics zählen, sind für jeden in Zukunft erforderlich. Ob in der Pflege, Medizin oder im Management – ein neues Mindset ist wichtig: Fehlerkultur, Geschwindigkeit und Risikobereitschaft.
  • Technological Skills: Digitale Fähigkeiten, die neue Berufe prägen und von immer mehr Beschäftigten ausgeübt werden. Wer diese Fähigkeiten beherrscht, verfügt über neuestes (informations-)technologisches Fachwissen und kann es anwenden. Dabei geht es beispielsweise um Digital Literacy (Umgang mit komplexen Datenmengen), um komplexe Datenanalyse oder um Nutzerzentriertes. Diese Fähigkeiten werden über alle Organisationen hinweg neue Berufsbilder schaffen. Sie prägen häufig schon heute die Berufsprofile in Start-ups und im Smart Hospital.

Take Away

Future Skills sind im Zuge der digitalen Transformation unerlässlich. Ein professionelles Agieren in einer digitalisierten Welt erfordert erweiterte Fähigkeiten auf der personalen, sozialen und methodischen Ebene. Dies umfasst ein grundlegendes Verständnis von Digitalisierung, also von Treibern, Zusammenhängen und Definitionen, eine unternehmerische Einstellung in Bezug auf Chancen und Risiken im eigenen Arbeitskontext und das agile Arbeiten in multiprofessionellen Teams.

Future Skills beginnen mit einer neuen Denkhaltung (Mindest) in einer neuen Arbeitswelt (New Work). Sie berücksichtigen alte, scheinbar verstaubte Werte und Tugenden, polieren sie wieder auf und setzten sie in einen neuen digitalen Kontext. Prädigitale Fähigkeiten, die heute und noch postdigital eine Rolle spielen werden.


© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen