Gesundheitspolitik Nationaler Qualitätskongress Gesundheit

Beim 16. Nationalen Qualitätskongress Gesundheit am 24. und 25. November 2022 in Berlin diskutieren Verantwortliche aus dem Gesundheitssystem über die nächsten Schritte für eine qualitätsorientierte Gesundheitsversorgung.

Der 16. Nationale Qualitätskongress Gesundheit findet vom 24. bis 25. November 2022 in Berlin statt. – © Gesundheitsstadt Berlin GmbH

Im Mai 2022 wurde die Regierungskommission für eine moderne und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung berufen. Erste Vorschläge und Modelle zur leistungsunabhängigen Vergütung bestimmter Fachdisziplinen liegen vor. Weitere Empfehlungen der Kommission werden dazu erwartet, wie Leistungen, bei denen Ergebnisqualität und Leistungsmenge zusammenhängen, angemessen zentralisiert werden können und wie bestimmte Leistungsbereiche sektorenunabhängig gleich vergütet werden können.

Themen beim Nationalen Qualitätskongress Gesundheit

Beim Kongress wird u.a. über Vorschläge der Krankenhauskommission und deren Umsetzung ausführlich diskutiert.

Nordrhein-Westfalen hat eine differenzierte Krankenhausplanung eingeführt, die effektive Steuerung, Transparenz und Qualität verbinden soll. Dazu erfolgt eine Planung auf der Basis konkreter Fallzahlen über sogenannte Leistungsbereiche und Leistungsgruppen in Verbindung mit Qualitätsvorgaben. – Ist NRW Vorbild für die Krankenhausplanung in ganz Deutschland und wie gelingt die Umsetzung? Auch darüber wird beim Qualitätskongress mit maßgeblichen Entscheiderinnen und Entscheidern geredet.

Auch über die praktische Umsetzung von Qualität und Patientensicherheit wird diskutiert mit Expertinnen und Experten, die herausragende Projekte vorstellen werden. Themen sind u.a.:

  • Gestaltung der Intensivmedizin,
  • IT-Sicherheit,
  • Risikomanagement,
  • Notfallversorgung,
  • neue Wege bei der Nutzung von Routinedaten,
  • Personalgewinnung, -bindung und -einsatz (Umsetzung Personaluntergrenzen)
  • sowie die Qualität in der Pflege.

In mehr als 20 Veranstaltungen werden ca. 100 hochkarätige Referentinnen und Referenten erwartet.

Das Programm finden Interessierte mit einem Klick hierauf.