Hartmann Gruppe Modernes Wundversorgungsangebot erweitert

Die Hartmann Gruppe übernimmt Safran Coating. Durch die Investition in Silikontechnologien erweitert das Unternehmen sein Portfolio in der modernen Wundversorgung.

Wundversorgung
Seit der Gründung von Hartmann vor über 200 Jahren ist das Wundmanagement eines der Kerngeschäftsfelder. – © rethmanndesign (stock.adobe.com)

Die Hartmann Gruppe möchte auch weiterhin in Forschung investieren. Dadurch sollen Wundversorgungslösungen vorangetrieben und die Lebensqualität von Patienten gesteigert werden.

„Die Aufnahme von Safran Coating in die Hartmann -Familie ist ein wichtiger Meilenstein in unserer 200-jährigen Wundgeschichte. Unter dem Dach von Hartmann wird die Forschungs- und Entwicklungskompetenz beider Unternehmen, die Leistungsfähigkeit von Wundversorgungsprodukten weiter steigern, Schmerzen weiter minimieren und die Heilung für Millionen von chronischen Wundpatienten auf der ganzen Welt beschleunigen“, sagt Britta Fünfstück , CEO der Hartmann Gruppe.

Safran Coating, ehemals Zodiac Coating, ist ein europäischer Anbieter von Silikontechnologien und ein wichtiger Wachstumstreiber der modernen Wundversorgung. Das Unternehmen mit Sitz in Pusignan, Frankreich, beliefert Wundproduktehersteller weltweit.

Weitere Informationen können auf der Webseite der Hartmann Gruppe nachgelesen werden.