Corona-Pandemie -

Fahrzeug Mobile Corona-Teststation im Einsatz

Das sichere Testen von möglichen Corona-Infizierten ist eine zentrale Herausforderung. Sonderfahrzeughersteller RKB-GAMO hat eine mobile Lösung entwickelt, die auf kontaktfreies Arbeiten und räumliche Trennung von Patienten und medizinischem Personal setzt.

Themenseite: Corona-Pandemie

Die erste mobile Corona-Teststation tourt ab sofort durch Deutschland. Der Sonderfahrzeugbauer RKB-GAMO bringt mit seiner neuen Entwicklung ein Produkt auf den Markt, das das sichere medizinische Testen allerorts möglich macht: Ein kompaktes Fahrzeug, das allen hygienischen Auflagen gerecht wird und mobil und flexibel eingesetzt werden kann.

Glaswand trennt Personal und Patient

Dabei setzt das Unternehmen auf eine professionelle wie innovative Raumlösung: Testperson und Tester sind durch eine verglaste Trennwand geschützt. Das Personal nimmt Proben an der Testperson, die zuvor über einen separaten Eingang ins Fahrzeug gelangt ist. Und schafft damit mehr Sicherheit sowohl für die medizinischen Mitarbeiter in ihrem täglichen Einsatz als auch für die Testpersonen. Durch die Entwicklung dieses Fahrzeugs, das sowohl als Selbstfahrer als auch als Anhänger gebaut wird, kann dem hohen Bedürfnis nach Sicherheit und Hygiene Rechnung getragen werden.

Prototyp öffentlich zugänglich

"Flexible Raumkonzepte innerhalb des Fahrzeuges, wie sie für unsere Kunden seit jeher zum Einsatz kommen, schienen perfekt geeignet für eine Nutzung im medizinischen Bereich", fasst Dirk Hartmann, Geschäftsführer von RKB-GAMO, seine Idee zusammen. Kurzerhand holte er Experten des Zivil- und Katastrophenschutzes ins Entwicklungsboot, um zeitnah ein erstes Fahrzeug aufs Band zu bringen. Prof. Dr. Richard Funk, Präsident der Dresden International University sowie Seniorprofessor an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden und Prof. Dr. Kathrin Engelmann, Chefärztin am Klinikum Chemnitz, begleiteten fortan das Projekt. Das Ergebnis ist als Prototyp ab sofort der Öffentlichkeit zugänglich.

Testfahrzeug geht in Serie

Und die rollende Teststation geht in Serie. "Insgesamt 80 dieser Fahrzeuge kann RKB-GAMO pro Monat produzieren", erläutert Hartmann. "Damit können wir das Konzept deutschlandweit anbieten und leisten so nicht zuletzt unseren Beitrag für ein Stück mehr Sicherheit und Normalität im Alltag."

Weitere Informationen zum Testmobil FMT320

© hcm-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen