Corona-Pandemie -

Synapse Biomedical Mit "Atemschrittmacher" künstliche Beatmung verkürzen

Ein spezielles Gerät kann die Dauer der künstlichen Beatmung um ein Viertel verkürzen und das Rückfallrisiko bei der Entwöhnung senken. Die spezielle Zwerchfellstimulation hat nun die FDA-Notzulassung erhalten, um Kliniken bei der Behandlung von Corona-Patienten zu unterstützen.

Themenseite: Corona-Pandemie

Synapse Biomedical hat für sein TransAeris Diaphragm Pacing System (DPS), eine Art "Atem- bzw. Zwerchfellschrittmacher", die FDA-Zulassung zur Anwendung in Notsituationen erhalten. Diese erstreckt sich auf die Entwöhnung von Riskopatienten von Beatmungsgeräten während der Covid-19-Pandemie für maximal 30 Tage. Es könnte die Dauer der maschinellen Beatmung um 26 Prozent verkürzen, damit lebenswichtige Geräte, Intensivbetten und klinische Ressourcen frei werden.  

Zwerchfell maschinell koordinieren

Während der Corona-Pandemie stehen Intensivkapazitäten durch die hohe Zahl von Patienten, die eine anhaltende maschinelle Beatmung (PMV) benötigen, vor einer Belastungsprobe. Selbst nach Stabilisierung der primären Symptome besteht bei diesen Patienten weiterhin das Risiko eines Ventilator-induzierten Zwerchfellschadens (VIDD), was eine weitere Beatmung erforderlich macht. Das TransAeris-System schafft Abhilfe, indem es das Zwerchfell des Patienten konditioniert, um VIDD zu reduzieren bzw. vorzubeugen. Modelle lassen darauf schließen, dass die Technologie (die gerade erst die CE-Zulassung erhalten hat und sich in den USA im klinischen Prüfstadium befindet) die Beatmungsdauer bei Covid-19-Patienten um 26 Prozent reduzieren könnte.

Hilfe für Corona-Patienten

"Weltweit wurden mehr als 2.000 Patienten erfolgreich mit unseren Technologien zur Zwerchfellstimulation behandelt", sagte Anthony Ignagni, President & CEO von Synapse Biomedical. "Wir begrüßen den Vorstoß der FDA, damit Kliniker unser modernes TransAeris-System in Notsituationen verwenden und während dieser Pandemie möglichst vielen Covid-19-Patienten helfen können."

© hcm-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen