Lesetipps -

Lesetipp Menschliche Lösungen in der Pflege treffen auf den digitalen Wandel

Die Digitalisierung ist ein wichtiges Thema in der Pflege. Gerade Smart Services und Ambient Assisted Living werden in ihrer Bedeutung steigen und Veränderungen mit sich bringen. Wie sich diese Veränderungen aktuell auf die deutsche Pflege auswirken, ist im neuen Buch von Arno Elmer und David Matusiewicz zusammengefasst.

Prof. Dr. Arno Elmer und HCM-Autor Prof. Dr.  David Matusiewicz sind die Herausgeber des Buches „ Die Ditgitale Transformation der Pflege. Wandel. Innovation. Smart Services“, dass beim Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft (MWV) in diesem Jahr erschienen ist. 88 Experten aus der Politik, Kranken- und Pflegeversicherung, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, Selbstverwaltung und Wirtschaft erläutern in 55 Kapiteln die aktuelle Situation der Pflege in Deutschland.

Im Vorwort schreiben die beiden Autoren, dass gerade „Themen wie Smart Home, Smart Services oder Ambient Assisted Living (AAL)[…] zunehmend an Bedeutung [gewinnen]“. Außerdem würden in Japan bereits heute punktuelle Aufgaben von Pflegekräften von Pflegerobotern übernommen werden. Die Experten erläutern dabei unterschiedliche Aspekte wie

  • Chancen,
  • Herausforderungen und
  • Grenzen, die durch die Digitalisierungen entstehen und lassen dabei auch Entscheider und Start-ups zu Wort kommen.

Das Buch gliedert sich in neun Hauptkapitel, denen verschiedene Unterkapitel zugeordnet sind. Diese sind:

  • Einführung
  • Der Mensch im Fokus
  • Nutzen und Chancen der Digitalisierung
  • Rechte und Daten
  • Transformation der Pflege
  • neue Technologien
  • Digitale Lösungen für Patienten,
  • Zukunft der Pflege
  • Fazit.

Viele der Texte sind anhand wissenschaftlicher Grundlagen verfasst, schlagen aber auch einen Bogen in die Praxis. Dabei dienen Hervorhebungen wie Ausrufezeichen und drei französischer Anführungszeichen, dazu markante Textstellen hervorzuheben.

Außerdem sorgen

  • Grafiken,
  • Bilder,
  • Schaubilder und
  • Tabellen dafür, dass die Texte aufgelockert werden.
 

Am Schluss erklärt Prof. Dr. Elmer in seinem Fazit, dass die unterschiedlichen Beiträge in dem Buch zeigen würden, dass es noch ein langer Weg sei, bis die Digitalisierung in Deutschland flächendecken angenommen werde. Zunächst müssten nämlich die Menschen abgeholt und mitgenommen werden. Dies beginnt laut laut dem Autor bereits mit der Ausbildung. Er bedauert, dass die Digitalisierung immer noch im Ausbildungs- und Lehrplan fehle. 

 

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen