Bildergalerie: Medica 2017 (13. bis 16. November 2017)

Bild: Bianca Flachenecker
Das war die Medica 2017 in Düsseldorf vom 13. bis zum 16. November 2017.
Bild: Bianca Flachenecker
Thomas Reumann eröffnete den Deutschen Krankenhaustag.
Bild: Bianca Flachenecker
Volle Reihen bei der Eröffnung des Deutschen Krankenhaustages.
Bild: Bianca Flachenecker
Neue Technik für den Notfall.
Bild: Bianca Flachenecker
Am Stand von Simeon erklärte u.a. Dr. Markus Keussen (rechts), Geschäftsführer, die neue Ultra-HD-Kamera Sim.CAM 4K Wireless.
Bild: Bianca Flachenecker
100 Tage können 100 Menschen mit Diabetes Typ 2 jetzt an einem neuen Telemedizin-Projekt teilnehmen, das ihnen dabei helfen soll, ihre Krankheit durch einen anderen Lebensstil besser zu kontrollieren. Vorgestellt wurde es von der Deutschen Diabetes Stiftung, Beurer und dem Deutschen Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung. Mehr Infos dazu unter: https://www.gesundheit-kann-man-lernen.de/
Bild: Bianca Flachenecker
Am Stand von Philips wurde eine neue Ultraschall-Technologie vorgestellt, die noch detaillierter wie bisher ein 3-D-Bild von Föten zeigen kann. Möglich wird das z.B. durch die Abwesenheit von fixierten Lampen.
Bild: Bianca Flachenecker
Am Stand vom KKC, an dem auch Health&Care Management vertreten war, war Zeit zum Netzwerken und Diskutieren.
Bild: KKC
Der KKC stellte auf der Medica das neue Präsidium vor, das am 13. November bei der Mitgliederversammlung gewählt wurde. Manfred Kindler (hinten rechts) wurde als Präsident ebenso bestätigt wir Lothar Wienböker (zweiter von rechts) als Geschäftsführer.
Bild: Bianca Flachenecker
Ultraschall per Fernbedienung und Roboterarm – am Stand von Kuka keine Zukunftsmusik mehr.
Bild: Bianca Flachenecker
Das Team von Stiegelmeyer präsentierte auf der Medica nicht nur neue Betten sondern auch passende Raumgestaltungsmöglichkeiten.
Bild: Bianca Flachenecker
Sebastian Gerbholz von Atos/Unify stellte den Digital Workplace am Point-of-Care vor.
Bild: K. Erdem
Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, schaut in die Intensivstation im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich hinein – von ferne. Das machte später auch Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Beide informierten sich auf der Medica über telemedizinische Möglichkeiten im Gesundheitswesen. Über eine Kamera konnten sie von dort aus in die Intensivstation im St. Elisabeth-Krankenhaus sehen. Auf dem Bild: Intensivpatient aus Jülich, Petra Reuter (Stationsleitung), Chefarzt Dr. med. Rudolf Jegen und Marcus Quintus (Kaufmännischer Leiter Katholische Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich GmbH).
Bild: Bianca Flachenecker
Dr. Schumacher präsentierte am Stand ein neues Farbkonzept für seine Produktlösungen. Es soll bei den Anwendern für bessere Orientierung sorgen. Neben der blauen, gibt es noch eine grüne und eine rote Produktlinie.
Bild: 3M
Als „Nachhaltiger Krankenhauspartner hinsichtlich Informations- und Medizintechnik“ wurde 3M im Rahmen der Medica 2017 ausgezeichnet. Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) verleiht die Urkunde jährlich in Kooperation mit dem Netzwerk Entscheiderfabrik nach einem mehrstufigen Prüfverfahren. Von links: Andreas Kassner (3M), Dr. Pierre-Michael Meier (Entscheiderfabrik) und Dr. Josef Düllings (VKD).
Bild: Michael Klotz
Digitalisierung wohin man schaut: auch beim Blutdruckmessen auf Fernanweisung.
Bild: Bianca Flachenecker
Die Medica 2017 hat Besucher aus 130 Staaten nach Düsseldorf gelockt. Von den insgesamt 123.500 Fachbesuchern waren mehr als 60 Prozent internationale Besucher. Termin der nächsten Medica in Düsseldorf: 12. bis 15. November 2018.