Lesetipps -

Lesetipp Leben in der Stille: Wie Gehörlose die Welt wahrnehmen

Gehörlose finden sich durch die aktuelle Maskenpflicht schwerer im öffentlichen Leben zurecht. Benjamin Piwko (Tänzer, Schaupsieler und selbst gehörlos) macht sich seit Jahren für Betroffene stark. In seinem neuen Buch inspiriert er Hörende, die Welt mit seinen Augen zu sehen.

Benjamin Piwko ist Kampfsportler, Tänzer (TV-Show "let’s dance") und Schauspieler (u.a. "Tatort"). Seine Gehörlosigkeit spielt allenfalls eine Nebenrolle im Leben des 40-Jährigen. Piwko lebt in einer stillen Welt: Keine Autohupen, kein fernes Hundebellen und keine Musik. In seinem neuen Buch „Man hört nur mit dem Herzen gut“ erklärt er Hörenden, wie er die Welt wahrnimmt, und teilt seine wichtigsten Lektionen für sinnstifende und wahrhaftige Kommunikation.

Piwko verlor sein Gehör bereits mit acht Monaten. Eine zu spät entdeckte Virusinfektion führte dazu, dass sein Hörnerv dauerhaft geschädigt wurde. In einem Schweizer Internat lernte er u.a. Lippenlesen und mit – heute fragwürdigen – Methoden dennoch sprechen. Denn auch wenn er nicht hören kann, „hat er eine Menge zu sagen“ (Seite 19). Andere Sinne wie z.B. das Sehen sind bei ihm umso ausgeprägter und so wurde er zu einem hervorragenden Beobachter. Denn Hörende lassen sich allzu oft von Worten statt von persönlichen Eindrücken überzeugen. Ein Trugschluss, denn Mimik, Gestik und Ausstrahlung verraten eine Menge über das, was Menschen wirklich bewegt.

Auf Gehörlose zugehen: Mehr Mut

Das ist auch seine Botschaft, die sich im Titel widerfindet – eine Anspielung auf das berühmte Zitat aus „Der kleine Prinz“: „Man sieht nur mit dem Herzen gut.“ Damit dieser Funke auch auf Leser überspringt, erzählt Piwko sehr persönliche Geschichten, von alltäglichen Stolpersteinen für Gehörlose bis zum zu spät entdeckten Tumor in seiner Lunge.

Einfach besser hinhören – so sein Herzensanliegen. Wie wir uns alle mit mehr Empathie begegnen können erklärt er auf ca. 200 Seiten inkl. liebevoller Illustrationen und Merkkästen am Ende jedes Kapitels für eine bessere Kommunikation.

Fazit

Gerade seit Einführung der Maskenpflicht in Supermärkten und im Nahverkehr straucheln Gehörlose im Alltag. Denn Sichtkontakt zum Mund des Gegenübers ist entscheidend, um sich verständigen zu können. Piwko gibt tiefen Einblick in sein Leben mit dem Handicap und berührt das Herz der Leser mit seinem Mut, seinem Optimismus und seiner scharfen Beobachtungsgabe.

Über den Autor

Benjamin Piwko (* 11. April 1980 in Hamburg) ist ein deutscher Kampfkunst-Meister und Schauspieler. 2019 trat er als erster gehörloser Kandidat bei der Tanzshow Let’s Dance auf. Mit der Profi-Tänzerin Isabel Edvardsson belegte er den 3. Platz.

Dieses Buch und weitere Fachbücher können Sie direkt über den Holzmann-Medien-Shop beziehen:
Piwko B. (2019) Man hört nur mit dem Herzen gut: Was man von Gehörlosen lernen kann. München: Mosaik Verlag. ISBN: 978-3-442-39368-8

© hcm-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen