Klinik-Kompetenz-Bayern eG Lean Management im Klinikalltag

Zugehörige Themenseiten:
Personalentwicklung

Thema des zweiten Personalforums der Klinik-Kompetenz-Bayern eG am 19. Juni 2018 war das Führungs- und Organisationskonzept „Lean Management“ und dessen Adaption in der klinischen Arbeitswelt, besser bekannt als „Lean Hospital“. In Workshops teilten das Klinikum Altmühlfranken und die Kliniken Südostbayern ihre Erfahrungen.

Personal-Forum der Klinik-Kompetenz-Bayern eG.
v.l.n.r.: Prof. Dr.-Ing. Stefan Slama (Hochschule Ansbach), Jürgen Winter (Vorstand Klinikum Altmühlfranken, Vorstandsmitglied Klinik-Kompetenz-Bayern eG), Anna Hofmann (Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen) Dr. Stefan Paech (Medizinischer Direktor Kliniken Südostbayern AG, Traunstein), Dr. Joaquin Kersting,(Kliniken Südostbayern AG, Traunstein) und Renee Huber (B.Braun Melsungen). – © KKB

Rund 30 Teilnehmer trafen sich Mitte Juni 2018 in Weißenburg zum zweiten Personalforum der Klinik-Kompetenz-Bayern eG (KKB). Dem Verbund gehören derzeit 32 Träger mit 62 Kliniken an.

Prof. Stefan Slama, Hochschule Ansbach, erklärte den anwesenden – überwiegend – Personalleitern und Pflegedirektoren, wie Lean Management in den Klinikalltag übertragen werden kann. Positive Auswirkungen seien:

  • mehr Zeit für die Patienten und daraus folgend,
  • eine höhere Patientenzufriedenheit sowie
  • gesteigerte Mitarbeitermotivation und -bindung.

Die Kliniken Südostbayern wenden Lean Management bereits an ihren Standorten an. Dr. Stefan Paech, Medizinischer Direktor, skizierte die Einführung des Konzepts. Man habe parallel zum Start eine Vorstandsstabstelle für klinisches Prozessmanagement geschaffen und infolge dessen ein Organisationshandbuch erarbeitet und umgesetzt. „Die Lösungen werden vor Ort mit den Stationsmitarbeitern, Stationsleitungen, Stationsärzten und Experten erarbeitet“, berichtet Dr. Paech. Coaching und Schulung der Berufsgruppen vor Ort zu Themen wie Visitenzeiten oder Verbindlichkeit seien entscheidende Erfolgsfaktoren.  

Beispiele für Lean Management im Klinikalltag

Im anschließenden Workshop erfuhren die Teilnehmer, wie das „Lean-Team“ der Kliniken Südostbayern die Methoden des Lean Management seit 2015 umsetzt: „Lean-Unterstützer“ erhalten eine dreitägige Ausbildung, um die einzelnen Teams unterstützen zu können. Ein Beispiel der erfolgreichen Anwendung, sei das erarbeitete Wegediagramm, das durch eine Reduzierung der Wege bis zu 0,67 Stunden pro zehn Stunden einspare.

Parallel dazu präsentierte das Klinikum Altmühlfranken sein Konzept des Teamboards. Das Teamboard hängt auf den Stationen des Klinikums und ist zentraler Bestandteil bei den täglichen Besprechungen. Die Mitarbeiter können dort Probleme, Beschwerden und Verbesserungsideen notieren und im Team nach Ursachen und Lösungen suchen. Laut Workshopleitung spiele die interdisziplinäre Zusammenarbeit dabei eine große Rolle.