Patientensicherheit -

Dekubitusprophylaxe Langwierige und qualvolle Wundverläufe vermeiden

In einem Cluster-Kooperationsprojekt des Medizintechnik-Clusters der oö. Wirtschaftsagentur GmbH von Rumpfhuber Consulting, MDP Wolfgang Mayer und dem Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern wurde eine Methode entwickelt, mit der der Auflagendruck von Patienten gemessen werden kann.

Topic channels: Qualitätsmanagement und Patientensicherheit

Bei der Auflagedruckmessung wird eine genaue, hoch auflösende Sensorfolie eingesetzt, auf die der Patient „gebettet“ wird. Die Folie erfasst die Druck- und Liegepunkte und visualisiert diese. Mit einer individuellen Bewertung lasse sich anschließend eine gezielte druckentlastende Maßnahme finden.

Auflagendruckmessung erfolgreich in der Anwendung

Im Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern wird die Auflagedruckmessung an der Abteilung der plastischen-, ästhetischen- und rekonstruktiven Chirurgie unter der Leitung von Prim. Dr. Thomas Hintringer eingesetzt. Nach Operationen wird bei sämtlichen Patienten eine Auflagedruckmessung veranlasst, um so eine optimale Hilfsmittelversorgung zu gewährleisten.

Weitere Informationen über L. Baar Orthopädietechnik und über den Medizintechnik-Cluster (MTC) finden Sie online.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen