- Anzeige -

Deutsches Herzzentrum Berlin Klinikaufenthalt von Kindern verkürzen: Neues Projekt gestartet

Wenn Kliniken die Familien herzkranker Kinder intensiver in die Behandlung einbinden, hat das Vorteile. Doch noch fehlt dafür eine wissenschaftliche Datenbasis. Ein neues Forschungsprojekt will das ändern – mit Kontaktschwestern und "offenen Teambesprechungen". › mehr

Studie Diesen Versicherungsmodellen gehört die Zukunft

Die Studie "Versicherungen 2030" zeichnet eine Vision, wie die Versicherungswelt 2030 aussehen könnte. Dazu werden die Auswirkungen von acht Megatrends – wie z.B. der Individualisierung – auf den zukünftigen Alltag der Versicherten übertragen. › mehr

ADAC Luftrettung Landen Multikopter bald auf Klinikdächern?

Multikopter können die notfallmedizinische Versogung erheblich verbessern, so das Ergebnis der weltweit ersten Machbarkeitsstudie. Aus diesem Grund geht das gemeinsame Forschungsprojekt von ADAC Luftrettung und der Firma Volocopter 2023 in den Testbetrieb. › mehr

Forschungsprojekt MOMENTUM Rettungswagen und Krankenhaus vernetzen

Forscher der Universität Bremen suchen nach neuen Möglichkeiten, um Funktechnologien für eine unterbrechungsfreie Versorgungskette vom Einsatzort bis zum Klinikum zu entwickeln. Eine wichtige Rolle könnten dabei Drohnen spielen. › mehr

Interview mit Dr. Patricia Ex Patientenlotsen: Wie geht es weiter?

Das Gesundheitssystem wird immer komplexer, v.a. aus Patientensicht. Besonders chronisch Erkrankte wünschen sich mehr Unterstützung. Spezielle Lotsen könnten ihnen den Übergang zwischen Sektoren erleichtern, doch noch ist das Konzept in der Projektphase. Und danach? › mehr

Bundessozialgericht (BSG) Mehr Freiheiten für MVZ

Zwei wichtige Urteile für medizinische Versorgungszentren (MVZ) hat das Bundessozialgericht in den letzten Monaten gefällt. Gerade für von Krankenhäusern getragene MVZ haben sie eine hohe Bedeutung, da beide Entscheidungen die Leistungserbringung durch angestellte (Zahn-)Ärzte flexibilisierten. › mehr

Das „Digitale-Versorgung-Gesetz“ Bessere Versorgung durch Digitalisierung

Das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG), das am 9. Dezember 2019 weitestgehend in Kraft getreten ist, ist ein Meilenstein in Richtung Digitalisierung. Die wichtigsten Aspekte im Überblick. › mehr

Einstufung einer Praxisklinik als Krankenhaus Keine Teilhabe an stationärer Versorgung

Über die Teilhabe von Praxiskliniken an der stationären Versorgung besteht eine gefestigte Rechtsprechung. Dieser Linie ist das Landessozialgericht (LSG) Rheinland-Pfalz in seinem Urteil vom 5. Dezember 2019 (Az.: L 5 KR 89/18) weiter gefolgt. › mehr

Akutversorgung und medizinische Rehabilitation in ländlichen Krankenhäusern Potenziale zur ökonomischen Stabilisierung

Mit Hilfe des Rehaquotienten (RQ), der das Verhältnis von Krankenhausbehandlungen zu Rehabilitationsmaßnahmen darstellt, können Krankenhäuser einfach und schnell das Potenzial für zusätzliche Angebote in der Rehabilitation ermitteln. › mehr
- Anzeige -

Entwicklung neuer Antibiotika Darf die Forschung eine Frage des Geldes sein?

Weltweit sterben jährlich rund 700.000 Menschen an einer Infektion mit multiresistenten Keimen – Tendenz steigend. Auch in Europa ist die Zahl in den letzten zehn Jahren trotz des hohen medizinischen Standards von 25.000 auf 33.000 gestiegen. Warum verliert die Pharmaindustrie trotz allem das Interesse an der Entwicklung neuer Antibiotika? › mehr

Explainable Artificial Intelligence (XAI) Wenn sich die KI selbst erklären muss

Wissenschaftler der Mayo Clinic in Florida haben ein KI-System entwickelt, das innerhalb von zehn Sekunden etwaige Herz-Rhythmus-Störungen mit wiederkehrendem Vorhofflimmern selbst dann erkennen kann, wenn die EKG-Signale während der Aufnahme für den Arzt noch unauffällig sind. › mehr

Start-up des Monats: BOCAhealthcare KI prüft auf Herz und Nieren

Bei der Kombination aus Herz- und Nierenversagen spielt u.a. der Flüssigkeitshaushalt im Körper verrückt. Ein neues smartes Messgerät wertet per App die ermittelten Daten aus und warnt vor zu großen Flüssigkeitsschwankungen. Der Prototyp stößt bei Krankenhäusern und Nephrologie­praxen bereits auf großes Interesse. › mehr

Unterstützung chronisch Kranker innovativ gestalten Multiprofessionell Lösungen finden

Chronische Gesundheitseinschränkungen wie Demenz betreffen alle Lebensbereiche der Betroffenen und ihrer Familien. Eine Tagung der Universität Witten/Herdecke diskutiert dazu am 11. und 12. April multiprofessionelle, innovative Ansätze zur Stärkung von Teilhabe und Unterstützung trotz ökonomischer Restriktionen. › mehr

Neue Studie Fest vs. Flüssig: Mit Flüssigverblisterung lässt sich sparen

Vollstationäre Pflegeeinrichtungen können deutlich sparen, wenn sie ergänzend zur Verblisterung fester oral verabreichter Medikamente auch die Verblisterung flüssiger Arzneimittel nutzen. Das soll eine aktuelle Studie des FiGuS Forschungsinstituts für Gesundheits- und Systemgestaltung und der Hilse:Konzept Management- und Kommunikationsberatung zeigen. › mehr

AOK Baden-Württemberg Bessere Versorgung nach zehn Jahren Hausarztvertrag

Seit zehn Jahren gibt es die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) der AOK Baden-Württemberg. Der Hausarzt ist dabei erster Ansprechpartner für alle medizinischen Fragestellungen. Er koordiniert die Behandlung und überweist den Patienten bei Bedarf an Fachärzte, Therapeuten oder ins Krankenhaus. Die AOK hat nun ein Fazit gezogen. › mehr

„DigitalCare“ – das Projekt der Mensch-Technik-Interaktion Schnittstellen optimieren

Das von der bayerischen Staatsregierung geförderte Projekt „DigitalCare – Teilbereich Schnittstellenoptimierung zwischen Krankenhaus und Kurzzeitpflege“ analysiert und erprobt modellhaft die digitale Überleitung aus Kranken­häusern in Pflegeeinrichtungen mit eingestreuten Kurzzeitpflegeplätzen (Förderkennzeichen PBN-MED-1704-0009). › mehr