Tag der seltenen Erkrankungen Personalisierte Medizin für Kinder

Der internationale Tag der seltenen Erkrankungen am 28. Februar 2022 ist der offizielle Auftakt eines neuen Zentrums zur Entwicklung personalisierter Präzisionsmedizin bei seltenen Erkrankungen. Außerdem müsse eine bessere Studiengrundlage die Therapiequalität von Orphan Diseases verbessern, fordert der AOK-Bundesverband. › mehr

Schmerztherapie Neues Therapieangebot von AOK und Paracelsus-Klinik

Akuter oder chronischer Schmerz ist der häufigste Grund für Patienten, ärztlichen Rat einzuholen. Oft ist damit eine jahrelange Leidensgeschichte verbunden. Die AOK Bremen/Bremerhaven bietet ihren Versicherten jetzt eine spezielle Schmerztherapie in Kooperation mit der Paracelsus-Klinik Bremen an. › mehr
- Anzeige -

Pflegeausbildung Skill Lab Rummelsberg: Trainingscenter mit Pflegesimulator

Im Januar 2020 wurden simulierte Lerneinheiten in die Vorgaben zur Pflegeausbildung aufgenommen. In Rummelsberg ist nun für 25.000 Euro ein Trainingscenter entstanden, wo Auszubildende mithilfe von Pflegepuppen Berührungsängste verlieren sollen. › mehr

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Dresden Potenzielle Stellschraube für Krebs-Immuntherapie identifiziert

Wissenschaftler aus Dresden haben ein Gen entdeckt, das eine wichtige Rolle für die erfolgreiche Immunantwort des Körpers gegen Krebs spielen könnte. In ersten Tests deaktivierten sie es mit der "Gen-Schere" und erhielten vielversprechende Ergebnisse. › mehr

Lesetipp Der neue Feminismus in der Medizin

Lange Zeit wurden Arzneimittel primär an Männern getestet. Wie Medikamente wirklich auf Frauen wirken, bleibt also unerforscht. Mit der noch jungen "Gendermedizin" soll sich das ändern. Zwei renommierte Medizinerinnen leisten in ihrem neuen Buch wertvolle Aufklärungsarbeit. › mehr

Start-up des Monats: Lykon Ein paar Tropfen Blut …

Personalisierte Medizin und personalisierte Ernährung sind auf dem Vormarsch: Mehr Wissen über individuelle Gene und entsprechend angepasste Handlungsempfehlungen sollen künftig Patienten besser versorgen. Das junge Berliner Unternehmen Lykon wendet sich dazu direkt an Privatkunden und bietet über Blut- und DNA-Tests für zuhause ein gezieltes Health- und Ernährungscoaching an. › mehr

Was die Genschere CRISPR (nicht) kann Spiel um Leben und Tod

Klingt wie ein knuspriger Keks, ist derzeit das kühnste Kalkül der Gentechnik: Die sogenannte Genschere CRISPR verspricht die Heilung schlimmer Krankheiten, könnte angeblich sogar das HI-Virus eliminieren. Doch das molekulare Instrument ist nicht frei von Fehlern und führte in China schon zu einer Verhaftung. › mehr

Wie weit darf transhumane Medizin gehen? Definieren, was wir tatsächlich einsetzen wollen

Wir leben in der Welt 4.0 – alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert. Aber darf das auch für die Medizin gelten? Was kann, was darf die Medizin der Zukunft leisten? Ist technischer Fortschritt wirklich verpflichtend und in allen Bereichen des Lebens unaufhaltsam? Fragen, die zunehmend an Bedeutung gewinnen, insbesondere angesichts der Entwicklungen im Bereich künstlicher Intelligenz. › mehr

Was schon möglich ist und was noch kommen könnte Schöne neue Schnipselwelt

Transhumanismus – abgeleitet aus dem Lateinischen von „jenseits, über, hinaus“ und „menschlich“ – will die Grenzen menschlicher Möglichkeiten durch den Einsatz technologischer Verfahren erweitern. Ob es sich dabei, frei nach dem Roman von Aldous Huxley, medizinisch um eine „Schöne neue Welt“ handelt, darf zuweilen bezweifelt werden. › mehr

Interview mit Dr. Dr. Jamie Metzl Die gehackte Evolution

Erstmals in ihrer Geschichte besitzt die Menschheit das Handwerkszeug, um den eigenen Genpool zu verändern. Wie weit werden wir dazu gehen? HCM sprach mit dem US-Technologieexperten Dr. Dr. Jamie Metzl über die Chance für scheinbar unbegrenzte Möglichkeiten – und über die Gefahr von Manipulation bis Selektion. › mehr

Metagenomik Das Genlabor in der Hosentasche

„Angeklagter, Sie streiten also ab, jemals mit Ihrem Auto in die Gegend von Vorpommern gefahren zu sein, wo der Ihnen zur Last gelegte Mord passiert ist? Wie erklären Sie sich dann, dass sich auf der Windschutzscheibe Ihres Fahrzeugs exakt die spezifische Genpopulation befindet, die nur in dieser Region vorkommen kann?“ › mehr
- KKC
- Anzeige -

Personalisierte Medizin Gewinner ist der Patient

Das Gesundheitswesen steht vor einer großen Transformation. Die molekulare Biologie wird für die Medizin der Zukunft das, was die Mathematik für die Physik ist: essenziell und unverzichtbar. Digitalisierung und künstliche Intelligenz sind Befähiger (Enabler) dieser Transformation. Dies eröffnet Patienten personalisierte Medizin und Gesunden personalisierte Prävention. › mehr
- DGFM

Digitale Pille Big Brother sendet aus dem Magen

Im Science-Fiction-Kassenschlager „Matrix“ schluckt der Hacker Neo eine rote Pille, die ihm die Augen über die computersimulierte Welt in der Matrix öffnet. Er findet sich plötzlich in der brutalen Realität wieder – die Pille der Wahrheit. › mehr

Das passende Rezept Komplexe Datenanalyse für exakte Medikation

Medikamente sollen wirken – und das möglichst gezielt. Aber jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf ein Medikament. Die falsche Medikation oder Dosis therapiert ins Leere, hat mitunter fatale Folgen. Wie das Startup BioVariance GmbH mithilfe individueller genetischer Daten das passende Rezept ausstellt. › mehr

Personalisierte Medizin Jeder ist einzigartig

Warum wirkt ein Medikament bei einem Menschen gut, bei einem anderen mit gleicher Erkrankung aber nicht? Die Pharmakogenomik befasst sich mit dem Einfluss von Erbanlagen auf die Wirkung von Arzneimitteln. Dank dieser neuen Disziplin konnte man das merkwürdige Versagen von Medikamenten aufklären. › mehr

Interview mit Dr. Peter Spork Revolution der Epigenetik

Die Entschlüsselung des genetischen Codes des Menschen gilt als eine der bahnbrechendsten Möglichkeiten für die individualisierte Medizin, ob bei der Prävention oder der Behandlung von Krankheiten. Jetzt gewinnt auch die Epigenetik an Bedeutung: Wir sind keine Marionetten unserer Gene, sondern können ihre Regulation beeinflussen. › mehr

Mind-Body-Medizin Entspannt genesen

Beim Mind-Body-Balance-Ansatz geht es in Anlehnung an die Mind-Body-Medizin um Achtsamkeit, Entspannung und die Veränderung des Lebensstiles, um eine bessere Stressresilienz herzustellen. Mit speziell dafür entwickelten Systemen können Patienten und Bewohner bei der Regeneration unterstützt werden. › mehr

Universität Duisburg Essen Erster ETIM-Kongress in Essen

Am 10. und 11. Februar 2017 findet in Essen der erste ETIM-Kongress zu den Themen künstliche Intelligenz und Bioprinting statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. › mehr
- News

Interview mit Prof. Dr. Jürgen Schäfer „Schlaflose Nächte“

Personalisierte Medizin fängt bei der Diagnose an. Und die ist manchmal so knifflig, dass nur hoch spezialisierte Diag­nostikzentren wie das „Zentrum für unerkannte und seltene Erkrankungen“ (ZusE) am Uniklinikum Marburg helfen können. Der Leiter ist Prof. Dr. Jürgen Schäfer, auch bekannt als der „deutsche Dr. House“ oder als „Der Krankheitsermittler“. › mehr

Personalisierte Krebstherapie Von Zellsensoren und schlauen Pillen

Mikrosysteme können einen ganz erheblichen Beitrag dazu leisten, z.B. Krebstherapien erfolgreicher verlaufen zu lassen. Sie können Tumorgewebe testen oder auch direkt am Tumor eingesetzt werden und so wichtige Informationen an den Arzt weiterleiten. Einziger Knackpunkt: Das Geld für die klinische Erprobung fehlt. › mehr

Interview mit Dr. Michael Bangemann Genotypisierung erhöht die Arzneimittelsicherheit

Arzneimitteltherapiesicherheit ist in aller Munde. Dabei kann personalisierte Medizin eine entscheidend unterstützende Rolle spielen. Das Praxisnetz Nürnberg-Süd e.V. geht dazu nach Aussage des Vorsitzenden Dr. Michael Bangemann in einem Leuchtturmprojekt voran: Das Team entwickelte einen Patiententest zur Genotypisierung. › mehr