book Themenseite

Mehr zum Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen finden Sie auf der HCM-Themenseite.

< zurück zur Themenübersicht

E-Patient Survey 2017 Was die App sagt, wird mit dem Arzt besprochen

Keine Sorge, der Arzt wird von der Digitalisierung nicht ersetzt, zumindest jetzt nicht und v.a. Dingen nicht durch Gesundheitsapps. Die 6. E-Patient-Survey hat nämlich herausgefunden, dass diese Apps zwar immer häufiger genutzt werden, aber die Patienten die App-Empfehlungen mit dem Arzt besprechen. Der menschliche Faktor zählt nach wie vor. › mehr
- Anzeige -

Mobile Terminkoordination für Onlinetherapie Wie die Schön Klinik digitaler wird

Bei einem der Vorreiterhäuser in Sachen Digitalisierung wird bei der Versorgung von Patienten mit Depressionen auf Onlinetherapie und -nachsorge gesetzt. Für die Buchung der Therapiesitzungen wird das Doctolib-Tool zur Terminvergabe verwendet. Bereits in der ersten Woche nach der Implementierung nutzten es 20 Patienten. › mehr

Das war die conhIT 2017 Krankenhaus 4.0, wann kommst du?

Die Leitmesse für Healthcare-IT in Berlin ist zu Ende. Zu ihrem zehnten Geburtstag beschäftigte sie sich immer noch mit ähnlichen Themen wie zu Beginn. Doch das ist keineswegs als Manko zu sehen – vielmehr als Weckruf v.a. an die Einrichtungen, die Digitalisierung endlich aktiv in den Alltag hereinzuholen. Denn die Technik wartet auf den Einsatz. › mehr

Terminvergabe Patienten sind mit Onlinebuchung zufriedener

Eine Auswertung von mehr als einer Million Arztbewertungen auf jameda.de hat gezeigt, dass Patienten, denen bei ihrem Arzt eine Onlineterminbuchung zur Verfügung steht, zufriedener sind. Außerdem habe sich gezeigt: Praxen, die auf Onlineterminvergabe setzen haben ein effizienteres Praxismanagement. Eine Inspiration für die Terminvergabe im Krankenhaus? › mehr

3. Fachtagung Gestaltung von Digitalisierung und Technik in der Pflege Die digitalen Kräfte entfalten sich

Es braucht nur noch ein wenig Geduld, aber in München wurde einmal mehr deutlich, dass die Digitalisierung im Gesundheitswesen ansteht – mit dem zentralen „Treiber Pflege“. Die Branche ist reif und bereit für den Schritt in die Technisierung, gemeinsam mit Forschung und Industrie. Eine optimistische Erwartungshaltung darf eingenommen werden. › mehr

Neue Studie Tradierte Kommunikationslösungen verhindern Effizienz

Die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft schreitet immer schneller voran. Eine Entwicklung, die im Gesundheitswesen erst noch beginnt. Besonders bei der Patientendokumentation besteht in Krankenhäusern noch großer Nachholbedarf, da diese vorwiegend auf ineffiziente Lösungen setzen. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative YouGov-Studie im Auftrag von Olympus unter 200 deutschen Klinikärzten. › mehr
- News

Kassenärztliche Vereinigung Bayern Telematikinfrastruktur: Realistischer Zeitplan notwendig

Beim Aufbau einer Telematikinfrastruktur zur Vernetzung von Krankenhäusern, Praxen und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens ist es aus Sicht des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns wichtig, dass die einzelnen Projektschritte im Rahmen realistischer Zeitvorgaben gut geplant sind und dass alle Beteiligten ihren Pflichten nachkommen. Dies sei aber derzeit nicht der Fall. › mehr
- News

„Ambient Assisted Living“ Ein Ansatzpunkt für die Versorgung der Zukunft?

Es ist eine unausweichliche Notwendigkeit, neue und innovative Versorgungs- und Wohnungsformen für die älter­ werdende Gesellschaft auf dem Markt zu implementieren. Das Geschäfts- und Technologiefeld „Ambient Assisted Living“ (AAL) kann hierbei einen wichtigen Ansatzpunkt für die Pflegeversorgung der Zukunft darstellen. › mehr

Interview mit Reinhard Meyer Versorgung braucht Innovation

Das letzte Wort gibt HCM Persönlichkeiten der Gesellschaft. Diesmal zum Thema: IT und Telemedizin. Im Gespräch: Reinhard Meyer, Schleswig-Holsteins Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie. › mehr
- Anzeige -

Krankenhaus und Kinderstation Play again

Die Zeiten ändern sich. Und mit ihnen neigt sich die kindliche Krankenhauswelt mit Enten und Regenbogen an den Wänden dem Ende zu. Aufbruch in die Zukunft bedeutet auch hier den Beginn der Digitalisierung. Aber wie sieht diese aus? › mehr

11. Gesundheitskongress des Westens Vom Einzeller zum Vielzeller

Ob sich das deutsche Gesundheitswesen mit einem „Big Bang“ oder doch schrittweise vereinigen wird, wird sich zeigen. Fest steht jedoch, dass die Sektorengrenzen überwunden werden wollen. Aufrüttelnde Ansätze dafür gab es auf dem Branchenevent in Köln so einige – jetzt müssen Taten folgen. › mehr

Schöne neue TechnikWelt … und wo bleibt der Mensch?

Demografischer Wandel, zunehmend Pflegebedürftige auch auf dem Land, dabei überall Fachkräftemangel und immer mehr Wissen: Lösungen für die Aufrechterhaltung der gesundheitlichen Versorgung sind dringend gefragt. Derweil schreiten IT und Telemedizin voran – doch diese Chancen bergen auch Herausforderungen und Risiken. › mehr

Cognitive Computing Der lernende Assistent in der digitalen Revolution

Die Datenflut in der Medizin führt dazu, dass der Großteil der Daten und Evidenz nicht in die medizinischen Entscheidungen einfließt. Cognitive Computing ermöglicht es, dieses Problem zu lösen. Es dient als Assistenzsystem, um den Akteuren in der medizinischen Versorgung die Daten transparent aufzubereiten. › mehr

Digitale Dokumentenerfassung Grundstock für die elektronische Patientenakte

Die strukturierte Integration von Patientendaten ist aktuell eine der großen Herausforderungen für Einrichtungen. Durch moderne DM-Systeme sind alle Patienteninformationen schnell in der E-Akte verfügbar. Doch davor steht ein entscheidender Schritt: die digitale Erfassung aller auf Papier vorliegenden Informationen. Was dabei zu beachten ist. › mehr

Mobile Terminkoordination Per Klick ins Krankenhaus

Was in vielen Arztpraxen in Deutschland bereits zur guten Patientenkommunikation gehört, kommt nun langsam auch im Krankenhaus an: die digitale Terminvergabe. Möglich machen es Tools wie Doctolib. Welche Vorteile Krankenhäuser davon haben und warum der Gedanke an die digitale Umstellung für Einrichtungen Sinn macht. › mehr

Teleradiologie Vorbild für die Telemedizin

Nach langer Diskussion stehen mit dem E-Health-Gesetz nun auch in Deutschland die Zeichen auf Telemedizin. Beim Ausrollen einer digitalen Infrastruktur kann die Teleradiologie auf vielen Gebieten Orientierungshilfe bieten – von der Versorgungssicherheit bis zur medizinischen Qualität. › mehr

Sana Kliniken Digital Health Projekte für Patientendialog gestartet

Die Sana Kliniken AG kooperiert an mehreren Krankenhausstandorten mit Digital-Health-Startups. Ziel der Pilotprojekte ist es, neue Wege bei der Versorgung der Patienten zu gehen. Im Fokus stehen Projekte, die mit Blick auf konkrete medizinische Indikationen und einem Mehrwert für Patienten und Kliniken konzipiert wurden. › mehr
- News

Digitalisierung kommt wieder einen Schritt voran Mit drei Klicks zum Arzttermin in München

Was den Alltag vieler Patienten in Berlin bereits erleichtert, ist nun auch in München möglich: Arzttermine online oder per App buchen – ohne auf Praxisöffnungszeiten angewiesen zu sein oder in der Warteschleife auszuharren. Das Start-up Doctolib kommt nach dem Erfolg in der Hauptstadt mit seinem Service nach München und hat bereits die ersten Ärzte aber auch Kliniken an Bord. › mehr

Telefone im Krankenhaus Professionelles Gerät oder Verbraucherprodukt?

Nach welchen Kriterien sollte im Krankenhaus entschieden werden, ob für die Angestellten das eigene Verbrauchertelefon oder ein professionelles, mitunter stabileres, Gerät für die Arbeitsumgebung angemessen ist? Dieser Frage geht Simon Watson, Alliances Manager bei Spectralink, nach. Er nennt drei Kriterien für die Entscheidung. › mehr

Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden Smart dank Indoor GPS

Agaplesion setzt in Sachen Digitalisierung auf neue Innovationsprojekte und hat dafür eine Kooperation mit dem Berliner Start-up simplinic gestartet. Mit dem Spezialisten für Echtzeitlokalisierung in Krankenhäusern führte das Evangelische Krankenhaus Holzminden vom 1. Oktober 2016 bis 31. Januar 2017 ein Pilotprojekt durch. Mit Erfolg für die Bettenaufbereitung. Was es damit auch sich hat. › mehr