book Themenseite

Mehr zum Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen finden Sie auf der HCM-Themenseite.

< zurück zur Themenübersicht

Veranstaltung Smart Hospital Excellence Forum 2022

Die Veranstaltungsreihe im Bereich Smart Hospital geht am 7. und 8. Juni in die zweite Runde. Verantwortlichen aus Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen werden Ansätze und Lösungen zur Digitalisierung des Gesundheitssystems vermittelt. › mehr

Kommunikation im Medizinwesen (KIM) KIM kommt

Mit der Einführung von KIM ab 2022 innerhalb der Telematikinfrastruktur (TI) erhalten die Akteure­ des Gesundheitswesens eine vom Gesetzgeber vorgesehene und von der gematik vorgegebene ­Lösung als sichere E-Mail-Kommunikation. Das hat weitreichende Bedeutung für Einrichtungen. › mehr

DDKA Denkanstöße aus Aarhus

Wie sind in Dänemark Strukturreform und Digitalisierung erfolgreich gelungen? Antworten gab es im Super-Hospital in Aarhus mit der DDKA. › mehr
- Anzeige -

Ausfallmanagement Digitaler Helfer für die Pflege

Dienstpläne zu ändern ist für jede Pflegedienstleitung eine Mammutaufgabe mit vielen Telefonaten und Gesprächen sowie Änderungen der Dokumente am PC. Dies nimmt viel Zeit in Anspruch. Wie der digitale Ausfallmanager von planhero hier Abhilfe schafft. › mehr
- Home

Digitalisierung in der Pflege Welche Rolle spielt die professionelle Pflege?

Wenn nicht erneut und damit auch künftig auf wertvolles Know-how der Pflegeprofession in der Gesundheitsversorgung verzichtet werden soll, gilt es jetzt die Perspektive der Branche einzubeziehen. In vielen Bereichen, z.B. einer digitalisierten Fachsprache, ist die Pflege bereit für die Digitalisierung. › mehr

Charité/Vivantes Gemeinsame IT-Infrastruktur

Austausch von Patientendaten zwischen Charité und Vivantes: Ziel der gemeinsamen IT-Infrastruktur soll u.a. ein besserer Patientenfluss sein. › mehr
- Home

Interview mit Ugur Cetinkaya „Beim WLAN fängt es an“

Knapp 40 Prozent der Bewohnenden der beiden von Cetinkaya geführten Häuser der SenVital-Gruppe nutzen WLAN – Tendenz steigend. Dabei darf WLAN nur der Anfang der Digitalisierung in der Altenpflege sein; es braucht einen Mindset- und Finanzierungswandel, findet der Pflegemanager. › mehr

Telematik-Anbindung: So kann sich Pflege auf TI vorbereiten

Seit dem 1. Juli 2021 können sich Einrichtungen freiwillig an die Telematikinfrastruktur (TI), die so genannte Datenautobahn, anbinden lassen, ab 1. Januar 2024 wird es Pflicht. Was heißt das konkret für Pflegeeinrichtungen und was soll langfristig abgebildet werden? › mehr

Assistenzsystem für die Intensivpflege: „Weniger statt mehr – bei digitaler Datenflut!“

Seit gut zwei Jahren hilft ein smartes Assistenz- und Telemedizinsystem mit dem Namen Mona bei der Pflege von Intensivpatienten und -patientinnen. Wenn komplexe Entscheidungen schnell und sicher getroffen werden müssen, unterstützt die Lösung mit Künstlicher Intelligenz (KI). › mehr
- Anzeige -

Strategie und Finanzierung Was die Politik leisten muss

Eine ganzheitliche Digitalisierungsstrategie ist die Grundlage für digitalisierte Pflege. Auf Bundes­ebene soll hier ein Konzept entstehen, das Nutzerinnen und Nutzer einbezieht. Dafür braucht es einen rechtlichen Rahmen, Prozesse und Finanzierung. Wie Politik und Verbände das angehen wollen. › mehr

Entscheiderfabrik Digitalisierungsprojekte verbinden User mit Technik

Ein Mobilcomputer mit Apps für die Pflege, eine App für Hautarztkonsile oder ein umstrukturiertes Rechenzentrum – auf dem Entscheider-Event stimmten die Teilnehmenden über die Digitalisierungsthemen 2022 ab. Wie die Projekte User und Technik zusammenbringen sollen. › mehr

Symbiose aus Technologie und Biologie Zukunftsgeschichte der Altenpflege

Die Aufweichung der Grenzen zwischen lebenden Organismen und technischen Komponenten bietet Einiges. Wie die Pflege vom Entgrenzungstrend profitiert. › mehr

Digitale Transformation Interoperabilität als Heilmittel

Wer digitalisieren will, muss sich um Interoperabilität kümmern. Doch sie ist mehr als das Einfordern internationaler Standards per Gesetz. › mehr

Klinikum rechts der Isar VR gegen Ängste im OP

Können virtuelle Realitäten die Ängste von Patientinnen und Patienten lindern? Genau das erprobt das Universitätsklinikum rechts der Isar in München. › mehr

Universitätsmedizin Rostock Upload-Portal für die Radiologie

An der Unimedizin Rostock gibt es jetzt ein Upload-Portal für radiologische Aufnahmen und deren Befunde. CDs gehören der Vergangenheit an. › mehr