Die elektronische Patientenakte Wie sich Krankenhäuser für den Datenaustausch rüsten

Entscheidet sich der Patient für die Nutzung der ePA, hat er künftig einen Anspruch darauf, dass die ePA mit Informationen über die aktuelle Behandlung befüllt wird. Für Krankenhäuser bedeutet das, dass sie sich für den ePA-Datenaustausch an die Telematikinfrastruktur (TI) anschließen müssen. Andernfalls drohen ab 2022 Sanktionen. › mehr

Recht kommentiert Die Anforderungen an den Datenschutz von Health-Apps

Ende 2019 ist das Digitale Versorgungsgesetz (DVG) erschienen. Seine prominenteste Neuerung ist die Kostenerstattung für bestimmte Gesundheitsanwendungen, die von einem Arzt im Rahmen der öffentlichen Krankenversicherung verschrieben werden. Aus diesem Grund wird es auch als „Apps auf Rezept“-Gesetz bezeichnet. Die kürzlich veröffentlichte Digitale Gesundheitsanwendungen Verordnung (DiGAV) erlaubt es, entsprechende digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) in ein zentrales [...] › mehr

Investitionen Für eine erfolgreiche Cyberabwehr fehlt Krankenhäusern das Geld

Die PwC-Studie „Krankenhäuser im Vergleich – Kennzahlen 2020“ zeigt: Die IT-Ausstattung ist ein Investitionsbereich von mehreren Wichtigen. Konkret in die Cyberabwehr fließen laut den Studienergebnissen weniger als zehn Euro. Obwohl deutsche Einrichtungen immer stärker in das Visier von Cyberkriminalität kommen. › mehr
- Anzeige -

IT-Security Warum Hacker Angriffe starten

Immer wieder kommt es zu Hacks auf kritische IT-Systeme wie zuletzt in der Uniklinik Düsseldorf. Aber wer sitzt hinter dem Bildschirm und was treibt die Community bei ihren Cyberangriffen an? Eine Studie hat das nun untersucht. › mehr

Positionspapier TÜV-Verband 5 Punkte für mehr Sicherheit von KI-Anwendungen

Künstliche Intelligenz steuert immer mehr Anwendungen, auch in der Medizin. Um das Potenzial auszuschöpfen und Gefahren einzudämmen, fordert der TÜV-Verband klare Leitlinien auf (inter-)nationaler Ebene, wie eine Einteilung in verschiedene Risikoklassen. › mehr

Datensicherheit im Internet So macht’s die Teleradiologie

Die Diskussion um Datensicherheit im Internet ist so alt wie das Internet selbst. Vor einiger Zeit ist sie wieder aufgeflammt, nachdem bekannt wurde, dass über Jahre medizinische Daten von Millionen Patienten frei zugänglich im Internet kursierten. › mehr
- Anzeige -

Innovative Datenerfassung mal Sicherheit zum Quadrat Der QR-Code feiert 25-jähriges Jubiläum

Der QR-Code wurde 1994 von Masahiro Hara für Denso entwickelt und erhielt 2014 den Europäischen Erfinderpreis. 25 Jahre später kommt die Frage auf, ob der QR-Code ein Sicherheitsupdate benötigt. › mehr

Datenlecks bei Radiologie-Servern So beheben Health-Einrichtungen ihre IT-Schwachstellen

Das Arztgeheimnis fußt zum Schutz der sensiblen Informationen auf einer sicheren IT. Jedoch wurde vor kurzem eine Sicherheitslücke aufgedeckt, durch die große Mengen an Daten offen zugänglich waren. Um das Vertrauen der Patienten nicht zu verlieren, wird betroffenen Einrichtungen empfohlen, einen Zustand der Sustainable Cyber Resilience anzustreben. › mehr

Studie Smarte Gesundheit: Ist die Zukunft bereits da?

Immer mehr Menschen vertrauen der Technik - auch bei ihrer Gesundheit. Eine Studie gibt das aktuelle Stimmungsbild zu OP-Robotern, Gesundheits-Gadgets und Datensicherheit wider. Auch die elektronische Gesundheitsakte war Teil der Befragung - und sorgte für Überraschungen. › mehr
- News

Fachkongress zur Vorstellung der Studie "GDPR4H" „Datenschutz als Chance“

Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Erasmus+-Projektes "GDPR4H" findet am 11. und 12. Juli in Dortmund ein Fachkongress statt, bei dem erste Studienergebnisse der Europa-Studie vorgestellt werden und ein professioneller Austausch zum Thema Datenschutz stattfindet, der die Datenschutzkompetenz der Teilnehmer aus dem Gesundheitswesen weiter ausbaut. › mehr