INTERVIEW MIT JOHANNA KNÜPPEL „Pflege ist nicht Kosten-, sondern Leistungsfaktor“

Neues Jahr, neues Glück – auch für die Pflege? Auf die neue Bundesregierung kommen mehr denn je ungelöste Baustellen zu, von Ausbildung über Personalmangel bis hin zu Arbeitskräften aus dem Ausland. Johanna Knüppel, Fachreferentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK), benennt die größten Hürden. › mehr

Wenn Ärztemangel zur Beratersache wird

Der Fachkräftemangel im medizinischen Bereich ist nach wie vor Brennpunkt in der Personalpolitik. Krankenhäuser erreichen mit Stellenanzeigen häufig nicht mehr genug qualifizierte Kandidaten. So wird der Einsatz von Personalberatern häufig zur notwenigen Konsequenz. › mehr

Betriebliche Sozialleistungen, Serie Teil 2 Gewinnung von Fachkräften aus der stillen Reserve

Familie und Beruf lassen sich nicht immer vereinbaren. Vor allem Frauen ziehen sich deshalb aus dem Berufsleben zurück. Darunter viele Fachkräfte, deren Potenzial somit „auf Eis“ gelegt ist. Healthcare-Einrichtungen können einiges tun, um sie zu reaktivieren. Es gibt viele Möglichkeiten, betriebliche Sozialleistungen auf Familien auszurichten. › mehr
- Anzeige -

Pflegeausbildung mit oder ohne Studium Zwischen Akademisierung und früher Praxis

Die einen rufen für die Pflege nach Akademisierung, die anderen pochen auf eine Ausbildung auch ohne Abitur und Studium. Wo liegt die Wahrheit? Tatsächlich nur auf der einen oder anderen Seite? Und: Wie geht es den fertig Ausgebildeten mit ihrem Berufsalltag? Dazu fragte HCM zwei engagierte Absolventen mit und ohne Hochschule. › mehr

Einsatz von Ehrenamtlichen Freiwillige vor!

Das Interesse am Bundesfreiwilligendienst in der Altenpflege ist verhalten. Um in Zeiten knapper Personalschlüssel und steigender Anforderungen das „Mehr“ an Service und Lebensqualität für Bewohner zu sichern, sind Ehrenamtliche mehr denn je gefragt. › mehr

HR-Studie: Krankenhäuser vergessen Generation 50+

Krankenhäuser vergessen und vernachlässigen die Generation 50+. Das gilt sowohl bei Ärzten als auch Pflegekräften. Das ist ein Ergebnis der branchenübergreifenden Studie "Best Practices zur Gewinnung und Bindung hoch qualifizierter Mitarbeiter" von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und der Unternehmensberatung zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh. › mehr

Patientenversorgung optimieren Mehr Effizienz durch Teamentscheidungen

Mit der Entscheidungskompetenz für Mitarbeiter steht es in vielen Unternehmen und Organisationen nicht zum Besten. Studien sehen darin u.a. Gründe für innere Kündigungen. Wie müssen Mitarbeiter und Anwender z.B. in einem Klinikum aktiv „mitgenommen“ werden, um den Unternehmenserfolg zu steigern? › mehr

„Den Tupfer bitte und einen Bachelor dazu“

Medizinisch-technische Assistenten sind gefragt wie nie. Erstmals können diese gesuchten Fachkräfte ihre Ausbildung nun in ein duales Bachelor-Studium integrieren. Möglich macht dies eine Kooperation der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim mit der Akademie für Gesundheitsberufe des Universitätsklinikums in Ulm. › mehr

Bad- und Toilettenkultur: Eine Trendstudie Sich Zeit für sich selbst nehmen

Die Studie „Körperbewusstsein und Hygiene im Wandel“ wurde 2012/13 vom Zukunfts-institut, Frankfurt, erarbeitet. Grundlagen der Arbeit sind eine Trendanalyse auf Basis aktueller Daten verschiedener Forschungs-institute und eine repräsentative Online-umfrage von 1.020 Personen, die im Januar 2013 durchgeführt wurde. › mehr

Verpflegung Coaching statt Catering

Fremdvergabe oder Eigenregie? Diese Frage bestimmt seit Jahrzehnten die Diskussionen im Verpflegungsbereich. Doch es gibt einen dritten Weg: Langzeit-Coaching durch ein hochprofessionelles Verpflegungsmanagement mit dem Ziel des Erhalts der Eigenregie oder sogar der Rückführung aus dem Catering. › mehr

Strategische Personalentwicklung Anforderungen meistern und Folgekosten vermeiden

Besonders für leitende Mitarbeiter aller Berufsgruppen nehmen die Anforderungen hinsichtlich der Führungs- und Sozialkompetenzen kontinuierlich zu. Die strategische Personalentwicklung stellt einen systematischen Ansatz dar, um dieser Situation bedarfsgerecht sowie wirtschaftlich zu begegnen und hohe Folgekosten zu vermeiden. › mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement Ganzheitlich ansetzen

Betriebliche Gesundheitsförderung ist mittlerweile auch im Gesundheits- und Pflegebereich häufiger vorzufinden. Um langfristige Effekte auf Fehlzeiten und Krankheitskosten zu erzielen, muss das Gesundheitsmanagement systematisch in die Unternehmensstruktur integriert werden. Hier lesen Sie, wie dies funktionieren kann. › mehr

Zertifikatslehrgang „Der/Die Gesundheitsbeauftragte“ Gesundheitsmanagement als Unternehmensstrategie

Salutogenese spielt in Unternehmen eine zunehmend größere Rolle. Dabei stehen sich jedoch die Ansprüche der Mitarbeiter und die des Unternehmens (meist) konträr gegenüber. Im Zertifikatslehrgang „Der/die Gesundheitsbeauftragte“ lernen die Teilnehmer, wie sie beide Seiten in Einklang bringen können. › mehr
- Anzeige -

Personalgewinnung Kreativ den Nachwuchs locken

Werbewirksame Strategien oder nachhaltige Qualitätsoffensiven – worauf setzen Altenhilfeeinrichtungen im Wettbewerb um Auszubildende und Fachkräfte? HCM fragte nach.   › mehr

Selbstmanagement Aus Sinnkrisen werden Berufschancen

Unzufriedenheit, Selbstzweifel, Rollenkonflikte: Wenn Menschen in ihrem Beruf unglücklich sind, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie innerlich kündigen oder langfristig krank werden. Es gibt jedoch Wege, um die negative Energie einer Sinnkrise in positive umzuwandeln. Unsere Expertin berichtet von Erfolgsbeispielen des Coachings. › mehr

Selbstverständnis im Beruf Am Selbstbild müssen Pflegende aktiv mitarbeiten

Das Selbstbild von beruflich Pflegenden ist nur selten von Stolz geprägt. Die Gesellschaft macht es ihnen auch nicht leicht, ganz im Gegensatz zu Ländern wie den USA oder der Schweiz, wo Pflegeberufe ein angesehener Berufsstand sind. HCM hat sich mit dem schwierigen Begriff des Selbstverständnisses auseinandergesetzt. › mehr

Studie Arbeitsplatz Krankenhaus 2012 Klinikärzte: Ihre Ansprüche werden falsch eingeschätzt

Nur wenn Klinikleitungen – und insbesondere deren Personalmanagement – die Bedürfnisse und Erwartungen der Ärzte kennen, können gezielte Maßnahmen zur Personalakquise und -bindung eingeleitet werden. In einer aktuellen Studie der MHC search GmbH wurde jetzt deutlich: Hier liegt einiges im Argen. › mehr

Diebstahl durch Mitarbeiter Warenschwund ernst nehmen

Das Thema Diebstahl wird gerne positiv verpackt und als Warenschwund bezeichnet. Da es sich um kleinere Beträge handelt, will sich niemand systematisch darum kümmern, und so nimmt der Personaldiebstahl nicht ab. Lesen Sie, wie Sie mit dieser Situation umgehen und sie ändern können. › mehr

Gesundheitsförderung Wie entsteht Gesundheit?

Die Lehre der Salutogenese nach Aaron Antonovsky beschäftigt sich mit der Entstehung von Gesundheit und was Menschen tun können, um gesund zu bleiben. Wir stellen Ihnen drei Best-Practice-Beispiele vor, die zeigen, wie Sie mit Hilfe dieser Lehre Ihre Belegschaft fit machen für die Zukunft. › mehr

Interview mit Prof. Dr. Dieter Wagner Am Personal nicht sparen

„Wie sehen aktuelle und zukünftige Anforderungen an Mitarbeiter und Führungskräfte aus?“ Diese Frage wird Prof. Dr. Dieter Wagner auf den Leipziger Strategietagen beantworten. HCM hat dem Personalexperten im Vorfeld des Kongresses einige Fragen gestellt, deren Antworten wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. › mehr

Studie „Arbeitsplatz Krankenhaus“ Feminisierung der Medizin: Die große Herausforderung

Die Statistik bestätigt es: Die einstige Männerdomäne des Mediziners wird zusehends von Frauen durchdrungen. Die Feminisierung des Berufsstandes muss mit gravierenden Veränderungen der Arbeitsbedingungen einhergehen, zudem führt sie zu steigenden Kosten im Medizinbetrieb. So lauten die Ergebnisse einer aktuellen CKM-Studie. › mehr

Training für Führungskräfte Konflikte mit dem Herzen lösen

Immer mehr Manager und Führungskräfte des Gesundheitssektors setzen im Personalmanagement auf die Triebkraft der Erfolgsfaktoren Wertschätzung, Mitgefühl, Vertrauen und Emotionen. Lesen Sie, wie sich durch Entsachlichung und Training der Herzintelligenz die Leistung der Belegschaft deutlich steigern lässt. › mehr

Mitarbeiterführung und Projektarbeit Teams auf Erfolg eichen

Teamarbeit ist „in“. In Stellenausschreibungen wird die Fähigkeit zur selbigen als Anforderung explizit genannt. Eine funktionierende Zusammenarbeit gilt als Garant für optimale Leistungserbringung – nicht nur in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Lesen Sie, wie Sie ein leistungsfähiges Team bilden und führen können. › mehr

Leadership und Selbstführung Schlüssel zu erfolgreicher Führung

Führungskräfte in Gesundheitseinrichtungen arbeiten in zunehmend komplexeren Aufgabenfeldern, die neben den Fach-, Wirtschafts- und Sozialkompetenzen Strategie- und Managementfähigkeiten erfordern. Leadership kann man lernen. › mehr